interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
APPLIANCE - Schwebeblasen?

Ein Künstler namens Seyfried prägte einmal die Begriffe "Vorbeischweb" und "Blasenwerf". Appliance aus Exeter produzieren eine Musik, die mit anderen Worten nicht besser verbal hätte ausformuliert werden können. Die Westzeit eruierte, warum dies so ist...

Beginnen wir mit der Ursachenforschung in unserem deutschen Heimatland. Hier waren Appliance im November als Support der (leider, subjektiv, schwächelnden) Wave-Punk-Ikonen Wire unterwegs, Viva sendete das Hamburger Konzert kurz vor Weihnachten zur besten Sendezeit. Von Appliance wurden größtenteils Songs der neuen CD"Are You Earthed?" ausgestrahlt. Dieses dritte reguläre Album wurde im Heimstudio, teilweise auch in Berlin aufgenommen, Bayern´s Mark Bihler produzierte, mixte anschließend in London. James Brooks (Multi-Instrumentalist;Vocals; Gitarre): "Mit Mark hatten wir bereits eine UK-Tour unternommen. Wir wollten ihn seit langem in unsere Arbeit involvieren. Seit Jahren gab es die Connection. Damals fragten wir deutsche Electronic-Spezialisten wie Kreidler, Pole, To Rococo Rot, ob sie Tracks unseres Debut-Albums `Manual´(VÖ: 09.99) remixen möchten (dokumentiert wurden diese Arbeiten auf `D4´ / Feb. 2000; Anm. D. Verf.). Deutsche Roots? Wir mögen den Can- und Neu-Stil, Krautrock ist sehr schön, aber nicht alles. Eigentlich sind wir mehr mitVelvet Underground verwurzelt. Ihnen und Can erweisen wir auf unserem ersten Longplayer unsere Referenz. Alles geht wie in einer großen Familie ineinander über...". Michael Parker (Bass; Keyboards): "Was heißt `Blasenwerf´? Ah, bubbles bursting in a positive way. Und `Vorbeischweb´ ist das Feeling...okay. Aber unsere Musik allgemein, und der Albumtitel im besonderen, haben diverse mehr oder weniger einleuchtende Bedeutungen. Verfolge deinen Weg...denn...einige Leute verlieren sich auf ihrem... . But we´re grounded. Außerdem hatten wir Probleme mit dem Wasser. Unser Studio wurde überflutet. Was natürlich für elektronisches Equipment nicht sehr gut ist!" "A Gentle Cycle Revolution" von (dem 2001er Album) "Imperial Metric" überflutet den Hörer avangardistisch...und geht in Richtung Soundtrack... "Musik für Avantgarde-Filme....ja, das wäre schön!" Ginge man über die Avantgarde zurück zu den Velvet Underground, mit modernster Technik ausgerüstet, wäre man auf dem Weg zum musikalischen Konsens mit Appliance, oder? "Was für eine Horrorvision! VU mit modernem Equipment? Schrecklich. Soetwas ist unvostellbar! Ebenso wie die Beatles mit moderner Technik!" David Ireland (Schlagzeug; Keyboards): " `Imperial Metric´, Bier, VU. Unsere Musik ist headphone designed! Sie läßt sich nicht gut anhören, während man essen zubereitet, oder dergleichen... ." James Brooks: "Auf `Are You Earthed´haben wir mehr Farben als auf den anderen Alben. Du meinst, wo Joy Division in Melancholie negativ sind, kommen wir positiv rüber? Ja, stimmt. Es ist poppiger. 60´S Pop-Melodien, Westcoast. Unsere Lyrics, gelesen extrem schwach, sind keine Poesie. Die Worte wirken nur im Zusammenhang mit der Musik." Letzte Frage an das Trio: Lieblingssong auf "Are You Earthed"? Brooks: "Ich bin ein Fan von `Boats´." Parker: "Den opening track `Tuesday Is Nearly Over´ mag ich am liebsten." Ireland: `As Far As I Can See´ - Track 5!" Danke für das Interview!

Aktuelles Album: Are You Earthed? (Mute; VÖ: 10.03.)
Weitere Infos: www.mute.de/artists/appliance.shtml
© 01. März 2003  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
März 2003

Links

suche