interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
HEIMSPIEL KNYPHAUSEN (21.-23.07.Eltville)

 
Mit einer Bühne aus Euro-Paletten und einem Auftritt des Festival-Initiators, künstlerischen Leiters und Sohns des Baron zu Knyphausen begann das damals noch an einem Abend statt findende „Heimspiel Knyphausen“ im Jahr 2009. Statt der erwarteten 100 Konzertbesucher erschien die fünffache Menge, so dass Gisbert & Co. das Festival 2010 vergrößerten und angemessen professionalisierten. Bands wie Sophie Hunger, Get Well Soon, Cold Specks und natürlich Gisbert spielten auf dem herrlich-schönen Ambiente des Draiser Hofs in direkter Rheinlage im Rheingau und entspannter familiärer Atmosphäre eines außergewöhnlichen Festivals. Auch für dieses Jahr hat man ein exzellentes Line-Up zusammengestellt, so dass man sich auf solch hochkarätige Bands wie Element Of Crime, The Notwist, Locas In Love und Judith Holofernes freuen darf. Die knapp 2.000 Tickets für das in diesem Jahr erstmals auf drei Tage angewachsene Festival sind bis auf den Frühschoppen am Sonntag zum Redaktionsschluss bereits ausverkauft. Insofern bleibt entweder nur der Blick auf 2018 oder auf den Zweitmarkt (i.d.R zum Normalpreis).
http://www.heimspiel-knyphausen.de
© 10. Juli 2017  WESTZEIT ||| Text: Marco Pawert
Cruiser

Links

suche