interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Deine Lakaien - Besser denn je

Es begann (vor ca. 19 Jahren) mit einem Inserat seitens Multitalent Ernst Horn - Suche experimentierfreudigen Sänger -. Kein geringerer als Obergoldkehlchen Alexander Veljanov meldete sich. Dies war die Geburtsstunde einer wahrhaft grossartigen Symbiose. So verschieden die beiden auch sind, sind sie ein Dreamteam - und das waren sie immer. Nun veröffentlichen Deine Lakaien ihre Live-in-concert CD und DVD. Ernst Horn verschafft uns Einblicke in das Making-Of und berichtet überdies wie souverän er einem technischen Gau in die Fratze lachte.
Ihre jüngsten Veröffentlichungen bieten ein zweistündiges Spektakel inklusive Backstage-Mitschnitte, aufgezeichnet in Potsdam. Zur Freude der Fans finden sich Songs aller sechs Studioalben der Lakaien. „Klar möchte man auf der Tour (wir sprechen hier über die White Lies-Tour 2002) das neue Album vorstellen, aber andersrum entscheiden das auch irgendwo die Fans. Einige unserer Stücke sind sozusagen unkaputtbar und werden immer wieder gewünscht, so zum Beispiel „Love me to the end“. Solche Songs versuchen wir immer wieder umzukrempeln. Ausserdem haben wir eine neue Besetzung, die aus zwei Geigerinnen, die auch den Background singen, einem Cellisten und einem Gitarristen besteht. In dieser Kombination klingen die Lieder wieder ganz anders, wenn nicht sogar besser denn je. Wir sind sehr froh, solche fähigen Musiker gefunden zu haben. Sie haben sich musikalisch und menschlich als absolute Volltreffer erwiesen.“ Nun gibt es neben geradezu kammermusikähnlichen Parts auch einige elektronische, ja geradezu synthethisch klingende Momente. „Wir haben das Set in drei Teile gesplittet. Erst geben wir den Leuten eine technische, musikalisch beinahe sparsame Dröhnung. Anschliessend gibt es den akustischen Teil, in dem das Klavier zu seinem Recht kommt um dann schliesslich richtig die Sau rauszulassen.“
Der studierte Dirigent besitzt die Fähigkeit, modernes mit nostalgischem zu verbinden, was auch manchmal äusserst hilfreich sein kann. „Die Idee, das akustische Klavier auf der Bühne zu verwenden, hatte ich in Innsbruck, wo wir bei einem Gig beinahe einen technischen Gau erlebt hätten. Die Elektronik ist zusammen gebrochen. Ich hab die ganze Zeit zu einem in der Nähe platzierten Flügel geschielt und mir gedacht, wenn alles schief geht spielen wir den Rest halt damit weiter.“ Spontaneität ist wohl nur ein Prädikat, das Deine Lakaien ausmacht. Ein weiteres löbliches Attribut ist ihr familiäres Verhältnis zu den Fans, zum Beispiel werden diese nicht vor Ablauf der mindestens zweiten (!) Zugabe in die dunkle und kalte Nacht entlassen. Die Fans danken es ihnen und sind verständige, aufmerksame Zuhörer, die den entspannten Umgang miteinander zu schätzen wissen und ihren Helden in der Regel die Treue halten. Wird diese beim bald anstehenden 20.Lakaien-Jubiläum in Form irgendwelcher Fan-Specials belohnt? „Natürlich lassen wir uns da etwas Besonderes einfallen. Es steckt noch alles in der Planung, aber ich gehe davon aus, dass es größer angelegte Konzerte geben wird - eventuell mit Gastmusikern. Wir wissen es noch nicht ganz genau. Erstmal machen wir ein kleines Päuschen und auf das, was danach kommt, könnt ihr jetzt schon mal gespannt sein.“ In der Tat! Und so lange empfehle ich sich die Jungs live ins Haus zu holen.
Aktuelles Album/DVD: Live In Concert (Chrom/Sony)
Weitere Infos: www.deine-lakaien.de
© 01. November 2003  WESTZEIT ||| Text: Cathrin Thomas
November 2003

Links

suche