interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
NEPHEW - Die Rückkehr Der Rock-Ritter

Nephew sind gerade sehr gefragt. Selbst in Deutschland laufen sie auf MTV. Für den Video-Clip zu ihrer aktuellen Single "En Wannabe Dath Vader" haben sie gerade erst die Dreharbeiten in Stuttgart abgeschlossen. Der Dänen-Vierer ist in aller Munde und auch hierzulande scheint der Durchbruch nur eine Frage der Zeit. Die neue Single ist eine Hymne und wird sich den Weg in die Rotationslisten der Radio- und TV-Stationen bahnen. Kurz vor der Veröffentlichung konnten wir den Frontmann Simon Kvamm am Telefon vernehmen. "I call the shots, Med tibetanert_j fra Mars, I shoot the calls, En wannabe Darth Vader.”Alles verstanden? Wahrscheinlich nicht, denn wer nicht des Dänischen mächtig ist, hat Probleme den Refrain der aktuellen Single "En Wannabe Darth Vader" von Dänemarks heißestem Rock-Export Nephew zu verstehen. Auf dem neuen Album "USADSB" sind alle Songs in einer eigenwilligen Textmelange aus Dänisch und Englisch gehalten.
"Ich bin ein Produkt aus Dänemark und versuche mein Leben zu verarbeiten. Im Alltag spreche ich Dänisch. Ich höre aber Musik in Englisch und so läuft es dann in meinem Kopf zusammen und das ist es dann, was dabei rauskommt.", erklärt Simon Kvamm. Der Sänger und Keyboarder kommt aus dem kleinen Provinznest Silkeborg. Da gibt es nicht viel, aber immerhin spielt der Fußballverein in der ersten Liga und konnte 1999 sogar dänischer Meister werden. Kein Wunder, dass Simon großer Fußball-Fan ist und früher in der Jugendmannschaft selbst gespielt hat. Daran haben sich auch die Vereinsoberen erinnert und fragten nach dem großen Erfolg von Nephew, ob sie den Song "Movie Klip" als Stadionsong spielen dürften. "Ich hab den Jungs gesagt: Hey, das müsst ihr für mich tun!", erinnert sich der Frontmann, für den ein Traum in Erfüllung ging. Das war ein großer Erfolg für ihn, aber nur ein kleiner für Nephew. Das Rock-Quattett zählt zu den Senkrechtstartern des Jahres. In Dänemark ging das aktuelle Album bereits 80000 mal über den Ladentisch und erreicht damit jetzt schon Doppel-Platin. Auf den Faroer Inseln steht die aktuelle Single "En Wannabe Darth Vader" auf Platz eins und in Deutschland schaffen es die Dänen in der MTV-Show "TRL" mit der letzten Single "Movie Klip" immerhin auf Platz sieben. Nephew schwimmen auf der Erfolgswelle und das, obwohl sie ihre Musik nicht Mal hauptberuflich machen. Nebenbei verdienen sie ihr Geld als Arzt, Student, Musikmanager oder Fernsehmoderator. Das soll auch so bleiben, versichert Simon: "Es ist wichtig ein normales Leben zu haben. Ich verarbeite diese Einflüsse in meiner Musik. Für mich ist das Inspiration." 2000 zeigte sich, wie wichtig diese Inspiration ist. Nephew standen kurz vor dem Durchbruch und spielten durchgehend Konzerte und arbeiteten im Studio. Stress regierte den Alltag und der Zauber der Musik verflog sehr schnell. Die Band stand vor der Auflösung, das Aus war beschlossene Sache. Nach dem Gig beim Taubertal- Festival 2001 wollten sie getrennte Wege gehen, aber es kam anders: "Wir standen auf der Bühne und der Ärger der letzten Wochen war verflogen, der alte Zauber kam Zurück und wir hatten einen Riesenspaß. Also guckten wir uns an und sagten: Hey, können wir nicht einen Weg finden Musik zu machen und ein normales Leben zu führen? Und plötzlich war wieder Hoffnung da, Hoffnung das wieder alles werden würde wie früher, weil wir wieder wussten, warum wir Musik machen." Die Rückkehr der Rockritter war perfekt und die Jungs gaben direkt Vollgas. Mit neuem Album im Rücken rockten sie 2004 vor 15000 Zuschauern das Roskilde-Festival und galten unter Kritikern als heißeste Live-Band des Festivals. Noch sehen Nephew dem gelassen entgegen, durch den Erfolg ihr „normales“ Leben aufgeben zu müssen. "Wir können nur mit unseren Jobs, mit unserem Alltag existieren. Wir wollen keine Vollzeitmusiker mehr sein. Natürlich haben wir Angst davor, dass es so kommen könnte, aber wir sind jetzt so lange davon weg. Selbst wenn der Erfolg größer werden sollte, wollen wir an unseren Grundsätzen festhalten."

Aktuelles Album:

USADSB (Universal)
© 01. Oktober 2005  WESTZEIT ||| Text: Tobias Hinkes
Oktober 2005

Links

suche