interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
BELGIUM ROOTS NIGHT - 18.11. Hof ter Loo Antwerpen

 
Der frühe Vogel fängt den Wurm. Zu denen gehörte ich leider nicht und so erschien ich im total ausverkauften Hof Ter Loo, um die letzten Minuten von Fifty Foot Combo zu erhaschen, die mit ihrem monstrophonic Sound wie immer ein Inferno veranstalteten. Gitarrist Steven und Bassist Jenz waren die Hingucker des Abends und ein kleiner Trost für das, was danach kam: Dick Dale, „King of the Surf Guitar“ erklomm die Bühne. Nicht gerade ‘ne Augenweide, aber mit unfassbaren Selbstbewusstsein ließ er sich erst mal einige Minuten feiern, bevor er überhaupt den ersten Ton von sich gab. Die Klassiker ‚Miserlou‘ und ‚Pipeline‘ waren wie immer spitzenmäßig, aber dann verging er sich zunehmends an abgelutschten Coverversionen, wie ‚House of the Risin‘ Sun‘ und ‚Fever‘. Als dann auch noch die ersten Feuerzeuge angingen, musste ich erst mal rausgehen. Hätte ich auf eine Atmosphäre wie diese Bock gehabt, wäre ich zu den ‚Scorpions´ gegangen. ‚Let‘s rock‘ lockte mich dann wieder hinein und ich muss zugeben, das war die beste Version, die ich je von dem Stück gehört habe. Schön sleazy!
© 01. Dezember 2006  WESTZEIT ||| Text: Micky Repkow Foto: Diane
Live-Reviews

Links

suche