interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

PERSEPOLIS - Prokino

„Punk is not ded(!)“ schreibt die junge Iranerin Marjane auf das T-Shirt, das sie über ihren Tschador gezogen hat. Aufgewachsen in einer westlich orientierten Familie, in der etliche Familienmitglieder zuerst unter dem Schah, dann aber genauso unter dem neuen, islamischen Regime verfolgt werden (und umkommen), kann sie sich den neuen, strengen Regeln nicht widerspruchslos unterwerfen. Doch anzuecken kann schnell lebensgefährlich werden. Nachdem sie einige Male nur mit knapper Not den Sittenwächtern entkommen kann und zusätzlich der irakisch-iranische Krieg die Bewohner ihrer Heimatstadt bedroht, beschließen ihre Eltern, die junge Rebellin in einem österreichischen Internat in Sicherheit zu bringen.
Vor sieben Jahren hat die ehemalige Kunststudentin Marjane Satrapi ihre bewegende Lebensgeschichte als Comic herausgebracht und damit zu Recht weltweit Aufsehen erregt. Die Mischung aus liebevoller Menschenbetrachtung und ironischer Selbstreflektion mit einem sehr reduzierten und doch extrem phantasievollen Zeichenstil überzeugt nun auch in der Zeichentrickumsetzung. Inspiriert von Filmen der 20er Jahre und unterstützt von ihrem langjährigen Zeichenkollegen Vincent Paronnaud hat Satrapi einen wirklich wunderschönen und in dieser Art wohl einmaligen Zeichentrickfilm gestaltet, der zur gleichen Zeit nachdenklich, traurig und glücklich macht. Ein Meisterwerk!

FR 2007, Regie: Satrapi/Paronnaud
Sync-Stimmen: Jasmin Tabatabai, Nadja Tiller, Eva Kryll, u.a.
Kinostart: 22.11.2007
© 01. November 2007  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche