interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
KOLLEKTIV 22 - Die Pop-Schlampe und der Rapper

Kollektiv 22 sind schon eine verrückte Truppe, bestehen aus sieben Musikern, davon sind drei Sänger. Musikalisch sind sie nicht einzuordnen, bezeichnen ihren Klangkosmos selbst als musikalisches Ratatouille. Zudem lassen sie sich nicht auf Musik reduzieren - sie beackern noch etliche weitere Tummelplätze: den Bereich Fotografie, sie spielen Theater, schreiben Kurzgeschichten und drehen auch fleißig fürs Kino, Fernsehen oder Kurzfilme. Ein echtes Künstlerkollektiv also.

Jungschauspieler trifft Intendantensohn

Die erste Begegnung zwischen späteren Bandmitgliedern ist die zwischen Daniel Schütter und Ben Münchow. Der Grundstock -in Form von zwei Sängern- für eine zukünftige Band ist gelegt. „Ich bin die Pop-Schlampe, Daniel ist der Rapper“, sagt Ben Münchow. Nach und nach gesellen sich Musiker um Musiker dazu. Dabei kommt der dritte Sänger und Gitarrist David Berton aus dem Reggae, Gitarrist Lenny Eggers schwelgt im Rock, Mandolinenspieler Tom Sawyer liebt Funk heiß und innig, Schlagzeuger Andy Kouchen hat sich dem Hardrock verschrieben und Bassist Laurens Wander liebt den Soul. Als erstes kreatives Dokument des Künstlerkollektivs Kollektiv 22 liegt jetzt die Platte ´Geschichten ohne Versmaß´ auf dem Tisch.

„Wir haben in Hamburg auf der Straße gespielt“, erzählt Ben Münchow, „und den Leuten gefiel, was wir machten. Es bildete sich nicht nur eine riesige Menschentraube, die uns lauschte, am Schluss wedelte auch noch jemand mit einem Plattenvertrag. Somit war die Band das erste Projekt von Kollektiv 22, das funktionierte.“



Vielfältigkeit eines Gemüsegartens

Kollektiv 22 schaffen es mit ihren 14 Album-Stücken 14 Genres zu bedienen. Das muss man erstmal hinkriegen.

„Was sollen wir machen? Bei allen sieben Mitgliedern schlägt das musikalische Herz eben für die genannten Musikrichtungen und jeder hat mindestens noch eine zweite Vorliebe “, sagt Ben Münchow. „Wir nennen das Ganze ja nicht zufällig musikalisches Ratatouille.“

Wer jetzt vermutet, diese Vielfältigkeit müsse auch zerfasert klingende Lieder nach sich ziehen, der irrt gewaltig. Die Stücke sind pulsierend, spannungsgeladen, voller eingängiger Melodien und wie aus einem Guss.

Ben Münchow: „Bei allen Unterschieden eint uns ein besonderes Gefühl für Musik. Auch wenn wir uns immer wieder gern als egomane Sturköpfe und exzentrische Alphatiere outen, dauert es am Ende gar nicht lange, bis ein neues Lied steht. Der jeweilige Klangkosmos drängt sich dabei förmlich auf. Beispielsweise durch einen vorliegenden Textes. Jeder Buchstabe, jede Zeile trägt ja bereits Rhythmen in sich. Dabei ist es keine Frage, ob der Text in Englisch oder in Deutsch vorliegt.“



Die 22 auf unserem Körper

Dass Kollektiv 22 bereits ordentlich Straßenstaub geschluckt haben, bezeugen die Inhalte ihrer Lieder. Schließlich liegen für den, der zu beobachten vermag, die Themen nirgendwo so frei herum, wie auf der Straße. Ihre Geschichten erzählen von Dramatischem, von kleinen Freuden, große Sternstunden oder leisem Wirken. Wenn Kollektiv 22 dies mit ihrem unvergleichlichen Charme und nie belehrend zu Gehör bringen, findet auch noch der Letzte einen Anknüpfungspunkt für sein höchstpersönliches Leben. Doch da gibt es noch die tätowierte Zahl 22 auf den rechten Oberarmen der Musiker.

„Zunächst war es einfach nur eine Zahl, die uns gefiel. Mit dem Tattoo wollten wir ein Bekenntnis zum Künstlerkollektiv ablegen“, erzählt Ben Münchow, „doch dann habe ich mich zufällig mit Numerologie beschäftigt. Als ich mir die Bedeutung der 22 angeschaut habe, wusste ich das ist unsere Zahl; denn 22er Menschen sind niemals Durchschnittstypen, sondern eher Visionäre, denen ein großes Erfolgspotential innewohnt und die in der Lage sind, auch anspruchsvolle Träume zu verwirklichen. Passt doch, oder?“

Aktuelles Album: Geschichten ohne Versmaß (Intono Records / Rough Trade)
© 01. Juli 2014  WESTZEIT ||| Text: Franz X.A. Zipperer
Juli 2014

Links

suche