interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

MEIN FÜHRER – DIE WIRKLICH WAHRSTE WAHRHEIT ÜBER ADOLF HITLER - X-Verleih

Dass er auch ernste Themen sehr fröhlich verpackt präsentieren kann, hat Dani Levy mit seinen letzten Filmen („Väter“, „Alles auf Zucker“) zur Genüge bewiesen. Aber kann er auch eine Komödie über Adolf Hitler stemmen? Kann das überhaupt jemand? Das deutsche Feuilleton raunt, und bei Levys Verleihfirma X-Verleih hat man sich in Erwartung bitterböser Kritiken schon die Schutzhelme aufgesetzt. Vor allem seit bekannt ist, dass ausgerechnet der größte aller Sinnverweigerer, Helge Schneider, den kleinen Großdeutschen spielen soll. Natürlich stellt man sich dabei einen Original-Helge vor, der unter Sonnenbrille und Schnauzbart „Tu mal bitte die Möhrchen“ hervornäselt. Aber weit gefehlt! Herr Schneider wurde durch aufwändige Maske vollständig umgemodelt und überhaupt vermittelt die gesamte Produktion eine nahezu perfekte Illusion der Nazi-Ära. Die komödiantischen Brüche entstehen eher systemimmanent durch Widersprüche zwischen dem Anspruch der „Herrenmenschen“ und ihrem kleingeistigen Alltag. Die Handlung ist dabei zwar amüsant, aber eigentlich nebensächlich (es geht um einen jüdischen Schauspiellehrer, der den geschwächten Hitler im Frühjahr 1945 noch einmal für eine große Rede motivieren und trainieren soll). Viel interessanter ist es, dass Levy nicht nur neue Gewichtungen im Verhältnis der Personen vorschlägt (der fanatische Mitläufer Goebbels etwa wirkt bei Levy viel diktatorenhafter als Hitler selbst), sondern trotz aller Häme auch einen teilweise freundlichen und sogar mitfühlenden Hitler präsentiert. Lehrreiche Unterhaltung.

BRD 2006, Regie: Dani Levy
Darsteller: Helge Schneider, Ulrich Mühe, Sylvester Groth, u.a.
Kinostart: 11.01.2007

Weitere Infos: www.meinfuehrer-derfilm.de
© 01. Januar 2007  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche