interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
PATTI SMITH - Dream Of Life

 
(Pierrot le Fou / Al!ve)
Es gibt sie zuhauf, diese Schlagworte: Punkrocklegende, Friedensaktivistin, New-Wave-Ikone, Beat Poetin. Sie wurde als androgynes Wesen tituliert wie einst David Bowie und Brian Eno, sie sprach immer beide Geschlechter an: die Männer, die Frauen. Sie hat mit Dylan und Burroughs gearbeitet, war on top und lange verschwunden. Pattie Smith, auf der alle diese Attribute zutreffen, führte ein unstetes Leben, ohne sich darin zu verlaufen. Ihr Anteil am Avantgarde-Rock schuf ein paar Meilensteine, ihre Bedeutung als in die Szene hinein geratener Mensch mit der lyrischen Grundhaltung scheint noch größer zu sein. Mit einer 16mm-Kamera begleitete der Fotograf Steven Sebring die in vielen Künsten etablierte Pattie Smith elf Jahre lang. Ihm gelangen eindrucksvolle Szenen voller Poesie, voller Angst und Schönheit, voller Lebenskraft und Lebensschwäche. Insbesondere diese Gegensätze, das Unfertige, die Suche nach dem Moment des Glücks, diese Marginalien einer jeden Lebensgeschichte finden sich auch bei Patti Smith. Steven Sebring hat diese Momente eindrucksvoll eingefangen und gespeichert – ein Ewigkeitsdokument für eine widersprüchliche, aber konsequente und engagierte Künstlerin.
5
© 01. Februar 2009  WESTZEIT ||| Text: Klaus Hübner
Video/DVD/CD-ROM

Links

suche