interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
PELICAN - After the Ceiling Cracked

Hydra Head / Indigo

Für den Fan der Tradition, dass gute Live-Bands ruhig mal das ein oder andere Livealbum rausbringen sollten, ist deren Fortführung im DVD-Format durchaus zu begrüßen. Die Vorteile sind gegenüber einem Vinyl-Doppelalbum sind offensichtlich und so nutzt die Chicagoer Instrumenal-Combo Pelican das ausufernde Datenangebot zur akustisch wie optisch ausgefeilten Präsentation eines Livekonzerts aus der Londoner Kings Cross Scala. Nicht nur Bild und Ton überzeugen, das Quartett der Brüder Larry und Bryan Herweg zeigt ihren groovig-atmosphärischen Indie-Metal in Bestform. Allein mit dem Konzert ist das Platzangebotauf dem Datenträger aber noch lange nicht ausgeschöpft. Und so finden Momentaufnahmen und Interviews ihren Weg in die Öffentlichkeit, die es früher nie dorthin geschafft hätten. Über den Mehrwert dieser Darbietungen lässt es sich bestimmt vortrefflich streiten, für einen Fan sind sie aber sicher in jeder Form ihre Datenmenge wert.
Leider gibt es offenbar noch keine qualitativ ausreichenden Livemitschnitte der aktuellen Scheibe City of Echoes, sodass von ihr kein Material vertreten ist. Trotzdem macht „After the Ceiling Cracked“ viel Spaß und es kann gerne mit dunklem Bildschirm einfach mal als gutes altes Live-Album gehört werden.
VÖ: 15.02.08
4 / ****

Weitere Infos: www.pelicansong.com, www.myspace.com/pelican, www.hydrahead.com
© 01. März 2008  WESTZEIT ||| Text: Ulf Kneiding
Video/DVD/CD-ROM

Links

suche