interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
OF MICE & MEN - Expect The Unexpected

Schon bei der Veröffentlichung ihrer Live-DVD ´Live In Brixton´, kündigten die US-Amerikaner ein weiteres Studioalbum für den Herbst diesen Jahres an. Anfang September ist es nun soweit und mit ´Cold World´ gibt es brandneues Material von Of Mice & Men zu hören. Seit dem Release des Debütalbums im Jahr 2010 steht die Band bei Rise Records unter Vertrag. Eine Zusammenarbeit, die sich auszuzahlen scheint: Mit Of Mice & Men wuchs auch das Label in den vergangenen Jahren weiter kräftig und hat heute eine Vielzahl der angesagtesten Metalcore-, sowie Punk-Bands (u.a. Placebo) unter Vertrag.

Bassist Aaaron Pauley, der sich derzeit mit dem Rest der Band auf einer gemeinsamen US-Tour mit Slipknot und Marylin Manson befindet, beantwortete die Fragen rund um das neue Album ´Cold World´.

Den Schreibprozess für die neue Platte schildert Pauley als sehr natürlich und harmonisch: „Wir haben uns über mehrere Monate hinweg in unserem Studio getroffen, viele Ideen ausgetauscht und dann 30 Demos aufgenommen. Für mich war das alles sehr stressfrei und ein natürlicher kreativer Austausch.“

Dabei setzte die Band erstmal auf Masse. Erst später wären dann die persönlichen Lieblingssongs ausgewählt worden, die letztendlich, nochmals überarbeitet, auf ´Cold World´ gelandet sind.

„Wir betreiben ein sehr freies Songwriting und lassen uns nicht von irgendwelchen Genre-Grenzen oder Ähnlichem einengen. Wir schreiben die Songs, die wir gerne hören würden. Ich würde sagen, dass die ganze Band diesbezüglich sehr offen ist und wir alle diese Überzeugung teilen.“

Hinter den Lyrics und dem Albumtitel verbirgt sich kein direktes Konzeptalbum, so Pauley, allerdings sieht er schon einen Zusammenhang.

„Jeder Song bezieht sich auf die ein oder andere Weise auf den Titel. Die Songtexte sind immer noch ein immens wichtiger Bestandteil unserer Musik. Inzwischen würde ich sagen, dass unsere Texte noch besser geworden sind. Es liegt vielleicht an unserem Alter. Es fühlt sich an, als seien wir jetzt in der Lage, unsere Emotionen besser in Worte fassen zu können. Müsste ich den Albumtitel ´Cold World´ mit einem Satz erklären, würde ich wohl folgendes sagen: Wir leben in einer kalten Welt, aber können alle Wärme finden, wenn wir bereit sind, auch selbst Wärme zu schenken.“

Nach seinen musikalischen Vorbildern gefragt, gerät Pauley ins Schwärmen.

„Da gab es eine Menge! Zu viele, um sie alle zu nennen. Musik war schon immer spannend und belebend für mich, selbst in sehr jungen Jahren! Einige meiner ersten Konzerte waren die lokalen Shows von Papa Roach in Vacaville in Kalifornien. Ich erinnere mich noch heute an das Gefühl, unbedingt selbst auf dieser Bühne stehen zu wollen, das diese Konzerte in mir ausgelöst haben.“

Zum Abschluss des Interviews sprechen wir noch über das Artwork, dass das Cover von ´Cold World´ ziert.

„Das Album-Cover wurde von dem berühmten italienischen Fotografen Roberto Kusterle gemacht. Er ist inzwischen um die 60 und hat Jahrzehnte lang wahnsinnig gute Kunstwerke erschaffen. Unser Drummer Valentino fand einige seiner Bilder online, als er nach Ideen für das neue Artwork gesucht hat. Wir waren alle sofort begeistert von seinen Bildern, insbesondere dem jetzigen Cover-Foto! Es zeigt zwei Figuren, die eine Dritte umarmen. Unserer Ansicht nach bebildert es die Grundaussage des Albums perfekt.“

Im Oktober kommen Of Mice & Men für eine Headliner-Tour zurück nach Deutschland. Als Support-Acts sind mit Crown The Empire und Hans Like Houses gleich zwei Rise Records-Labelmates der Kalifornier mit von der Partie.

„Nachdem die Tour gebucht war, haben wir uns auf die Suche nach Supportbands gemacht. Dabei kam die Idee auf, eine reine Rise Records-Tour zu machen und zwei weitere Bands von unserem Label mit nach Europa zu nehmen. Was ich abschließend zur Tour sagen kann? Erwartet das Unerwartete!“

Aktuelles Album: Cold World (VÖ: 09.09.) (Rise Records / BMG / Ada Warner)
© 01. September 2016  WESTZEIT ||| Text: Jannik Holdt ||| Foto: Tom Barnes
September 2016

Links

suche