interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
BETTIE SERVEERT - 14.01.2007 Cultureel Centrum Roepaen, Ottersum (NL)

 
Bettie Serveert haben es geschafft, immerhin 15 Jahre durchzuhalten – auch ohne Plan, Ziel und Budget - wie Peter Visser, neben Carol Van Dijk der kreative Motor der holländischen Band, es einmal formulierte. Diesen Umstand galt es, mit der neuen Akustik-CD/DVD namens „Bare Stripped Naked“ und einer Tour im heimatlichen Holland zu feiern. Angekündigt war die Sache folglich als „Akustik“-Tour – genau genommen war es aber nur eine besonders leise, denn elektrische Instrumente wurden durchaus verwendet. Die Band käme jetzt langsam in das Alter, in dem man auch mal ruhiger spielen könne, meinte Carol z.B. Dieser Ansatz kam erstaunlicherweise gerade den ausgesprochenen Rocknummern wie z.B. „Tom Boy“ zu Gute, die so ganz neue Dimensionen gewannen. Und die Ohrstöpsel durften auch draußen bleiben.
Dazu gab es eine Coverversion von „Stephanie Says“ – weil Velvet Underground ja auch so eine ruhige Band waren, wie Peter Visser sagte und – dem Veranstaltungsort (der malerischen Kapelle des Cultureel Podium Roepaen im grenznahen Ottersum) angemessen, den Bettie Serveert Klassiker „Heaven“ als krönendem Abschluss der für diese Band ungewöhnlichen Show. Im März folgt übrigens noch eine kurze Tour in deutschen Landen. Hingehen lohnt sich!
Photo + Text: Ullrich Maurer
© 01. Februar 2007  WESTZEIT
Live-Reviews

Links

suche