interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
MUSE - 13.12.2006, Philipshalle Düsseldorf

 
Es sollte ein besonderer Abend werden. Auch wenn die Noisettes als Opener nicht einen Bruchteil dessen erfüllen konnten, was man sich von einem Opener für die gigantischen Live-Monster Muse erwarten darf... der wohl raum- und abendfüllendste Dreier der aktuellen Musiklandschaft entschädigte in Sekundenschnelle für alles, als man mit Map Of The Problematique den bunten Melodienreigen eröffnete. Mit Butterflies & Hurricanes über Starlight bis hin zu Plug In Baby feuerten die Jungs in der Folge reihenweise Lieblingslieder auf die begeisterte Menge ab und zogen sämtliche Register einer gelungenen Rock-Show, von stroboskop-geschwängerter Lichtshow bis hin zu fachmännischem Kniegerutsche. Die mit Screens und Schlagzeugpodest ausgestattete Bühne bildete zudem den würdigen Rahmen. Etwa zur Mitte des Gigs kamen dann die allseits bekannt und beliebten Muse-Gymnastik-Bälle in Übergröße zum Einsatz, mit denen man die ohnehin nicht müde Menge noch einmal völlig in Ekstase versetzte. Eine Zugabe inklusive Sunburn und Stockholm Syndrome muss wohl kaum erläutert werden, es sei jedoch noch einmal erwähnt, dass jeder einmal Matt Bellamy am Piano erlebt haben sollte, denn auch hier lässt der Ausnahmemusiker den Zuhörer einfach nur staunen.
© 01. Februar 2007  WESTZEIT ||| Text: Sven Trappen
Live-Reviews

Links

suche