interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

EIN FREUND VON MIR - X-Verleih

Schon in seinem Regie-Erstling „Absolute Giganten“ hatte Sebastian Schipper bewiesen, dass er nicht nur als Schauspieler überzeugt, sondern auch Qualitäten als eindringlich inszenierender Filmemacher besitzt. Mit seinem zweiten Spielfilm hat er sich acht Jahre Zeit gelassen und dafür dann gleich die Stars der deutschen Schauspielszene zusammengezogen. Daniel Brühl und Jürgen Vogel stehen in diesem Film das erste Mal gemeinsam vor der Kamera und trotz dieser Premiere hat man bereits nach wenigen Filmminuten das Gefühl, als habe man die beiden nie anders als zusammen spielen sehen.
Daniel Brühl gibt diesmal den introvertierten Mathematiker Karl, der bei einer Versicherungsgesellschaft arbeitet und arge Probleme mit Teamarbeit hat. Als sein Chef ihn für einige Tage auf Außenmission zu einem Autoverleih schickt, lernt er dort den fast schon überkommunikativen Draufgänger Hans (Jürgen Vogel) kennen. Fasziniert von dessen verrückten Ideen wird Karl bald aus der Reserve gelockt, doch es ist noch nicht klar, ob ihre Freundschaft die Rivalität um Hans´ Freundin Stelle (Sabine Timoteo) und die Unterschiede ihrer Temperamente verkraften kann.
Abgesehen vom psychologischen Feingefühl, mit dem die Charaktere angelegt sind, zeichnet diesen Film ein besonderes Gespür für die Bilder aus. Selten ist NRW in solch ästhetisierenden Bildern im großen Kino präsentiert worden, selten durften Männer so kindisch und poetisch lustig sein und selten hat eine Autobahn bei kaltem Regenwetter so melancholisch schön ausgesehen wie hier.
D 2006, Regie: Sebastian Schipper
Darsteller: Daniel Brühl, Jürgen Vogel, Sabine Timoteo, u.a.
Kinostart: 26.10.06

Weitere Infos: www.einfreundvonmir.de
© 01. Oktober 2006  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche