interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

DAS HAUS AM SEE - Warner

Und wieder etwas gelernt: Nach einem Großbrand im Jahre 1871 wurden die Neubauten der Stadt Chicago von berühmten Architekten wie Frank Lloyd Wright, Daniel Burnham, Louis Sullivan und Mies van der Rohe geplant und machen Chicago somit zu einem Zentrum der frühen Moderne. Production Designer Nathan Crowley versucht denn auch, so viele der frühen Sehenswürdigkeiten wie möglich in die Sets zu bugsieren und Sandra Bullock gesteht: „Ich stehe total auf Architektur“. Keanu Reeves spielt sehr konsequent im Film einen Architekten und das war es dann auch schon mit der Architekturgeschichte. Vergesst das wieder. Es hat kaum etwas zu bedeuten. Eigentlich geht es um die Ärztin Kate Forster (Bullock) und den jungen Architekten Alex Wyler (Reeves), beides gleichermaßen einsame Menschen. Sie haben nacheinander in einem abgelegenen Haus an einem Waldsee gewohnt und lernen sich durch ein kleines Wunder kennen. Allerdings können sie nicht ohne Hindernisse zusammenkommen (was wäre das auch für ein Film). Es trennt sie eine seltsame Zeitbarriere, die glücklicherweise ab und an ein wenig löchrig wird. Die Geschichte ist vom wunderbaren koreanischen Film „Il Mare“ abgekupfert und das erklärt dann vielleicht doch, warum die (amerikanisch-europäische) Architektur eine Rolle spielt. Sie soll von der Tatsache ablenken, dass es keine Neuverfilmung hätte geben müssen.

USA 2006, Regie: Alejandro Agresti
Darsteller: Sandra Bullock, Keanu Reeves, u.a.
Kinostart: 06.07.2006

Weitere Infos: www.dashausamsee-derfilm.de
© 01. Juli 2006  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche