interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
RENÉ GOSCINNY / ALBERT UDERZO - Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe


(Egmont Ehapa Verlag, 176 Seiten; €uro 25,-) "Asterix" kennt hierzulande jedes Kind, doch eigentlich kam der kleine, freche Gallier nur zum Zuge, weil die erste gemeinsame Arbeit des französischen Comicteams Goscinny (Text) und Uderzo (Zeichnungen) zwar Anerkennung fand, aber kein durchschlagender Erfolg wurde. "Umpah-Pah" erschien zuerst als Comicstrip eines modernen Indianers 1951 und floppte richtiggehend (trotz zeitweiser Veröffentlichunmg in den USA). Doch 1958 stößt dann der junge Abenteurer Hubert von Täne im historischen Amerika des 18. Jahrhunderts auf die Wascha-Wascha und ihren tapferen Krieger Umpah-Pah. Da bereits ein Jahr später der erste "Asterix" erscheint, müssen sichdie Autoren irgendwann einmal entscheiden, welche Serie sie aufgeben. Es trifft (zumal Goscinny auch der Autor von "Lucky Luke" ist) "Umpah-Pah", so daß es nur ingesamt fünf Abenteuer mit dem sympathischen Helden gibt. Alle diese Abenteuer, von "Die Rothaut", "Die Plattfüsse greifen an", "Die Schrecken der Meere", über "In geheimer mission" bis zum Finale "Häuptling kranke Leber" finden sich in dieser schön aufgemachten Gesamtausgabe, die sogar die die ganz frühen Strips enthält, die hierzulande bislang völlig unbekannt waren.

Weitere Infos: www.ehapa-comic-collection.de
© 01. April 2007  WESTZEIT ||| Text: Bert Dahlmann
Stripshow

Links

suche