interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ART SPIEGELMANN - Breakdowns - Portrait des Künstlers als junger %@*!


(S. Fischer Verlag, €uro 29,90) 1981 erschien im linken Szeneverlag Roter Stern / Stroemfeld Art Spiegelmans „Breakdowns“ auch hierzulande und verkaufte sich ebenso gut wie das Original in den USA - nämlich nicht, der Band lag wie Blei in den Buchläden. Durch einen glücklichen Zufall fiel mir einige Jahre später eines der Bücher im ausgefallenen Überformat in die Hand und damit nicht nur eine Erst-Version (Vorstufe) zu „Maus“, sondern auch andere Frühwerke, die in Ihrer stilistischen Vielfalt für mich damals ein wirklicher Augenöffner waren und den Band immer noch einen Ehrenplatz in meinem Regal sichern. Dabei bewies Art Spiegelman eindruckvoll, dass er nicht nur ein exzellenter Zeichner, sondern vor allem ein phänomenaler Erzähler und Autor ist - ein sympathischer und freundlicher Mensch ist er übrigens auch.
Vom slapstickartigen Onepager („Roberto Knochen“) über Nachdenkliches („Einl“), Auto-Biographisches („Gefangener auf dem Höllenplaneten“, „Maus"“) bis zu eher mainstreamigen wie „Nervous Rex“ reichte dabei seine künstlerische Palette.
Jetzt endlich ist der Band auch hierzulande wieder erhältlich und sogar um ein paar neue Comix und Geschichten („Portrait des Künstlers als %@*!“) erweitert.

Weitere Infos: www.arte.tv/de/kunst-musik/741688.html
© 01. Mai 2009  WESTZEIT ||| Text: Bert Dahlmann
Stripshow

Links

suche