interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ALAN MOORE / DAVE GIBBONS - WATCHMEN


(Panini Comics, €uro 29,95) Nachdem Regisseur Zack Snyder bereits letztes Jahr mit Frank Millers "300" Erfolge gefeiert hat, musste aktuell wieder ein Comic dran glauben: "Watchmen". Doch statt Tiefgang, Hintersinn und Witz der Vorlage bleibt bei Snyder natürlich nur Action und Klamotte. Grund genug auf das geniale Original zu verweisen.
Die Grundidee von Alan Moore ist eigentlich so nahe liegend, dass sich hinterher alle gefragt haben, wieso niemand vorher darauf gekommen war: Superhelden gibt es wirklich, jahrzehntelang prägten sie das Bild der amerikanischen Großstädte und sorgen national für Sicherheit und international für die Überlegenheit der USA, die selbstverständlich den Vietnamkrieg gewonnen haben. Doch irgendwann wurden nicht nur die Helden müde und sie wanderten aufs Abstellgleis. Dann wird der "Comedian" ermordet und "Rohrschach" (der Name ist Programm) wittert ein Komplott …
Was folgt hat mit dem klassischen Superhelden-Genre nur noch wenig zu tun, geht es Moore doch vor allem darum die Brüche in der Gesellschaft, den Verlust der Träume und die Korruption des Lebens aufzuzeigen. Gekonnt optisch umgesetzt von Dave Gibbons und dank der besonderen Farbgebung von John Higgins, ist das Werk immer noch einzigartig und praktisch unerreicht. Brillante Pflichtlektüre zum immer wieder lesen.

Weitere Infos: www.paninicomics.de/special/watchmen.html
© 01. Mai 2009  WESTZEIT ||| Text: Bert Dahlmann
Stripshow

Links

suche