interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Maximo Park - Münster, Gleis 22

31.05.2005
Danke, Band! Danke, Konzertagentur! Danke dafür, dass ihr nicht den einfachen Weg gegangen seid und die erste Maximo-Park-Tournee in unseren Breiten in größere Hallen verlegt habt, als sich abzeichnete, dass die Konzerte allesamt ausverkauft sein würden. So gab es eine der besten neuen britischen Bands seit laaaanger Zeit also wirklich noch im Gleis 22 zu sehen. Für eine so sehr an der Vergangenheit orientierte Band geradezu ungewöhnlich eigenständig, spielten die fünf Herren aus Newcastle neben den erwarteten Songs ihres „A Certain Trigger“-Albums auch einige Raritäten wie „A19“ – zu Unrecht nur eine B-Seite. Chaos vor der winzigen Bühne brach natürlich vor allem bei den einschlägig bekannten Hits aus – dem perfekten XTC-Pop von „The Coast Is Always Changing“, der Smiths-esken Seligkeit von „Postcard Of A Painting“ oder dem Übersong „Apply Some Pressure“, der nicht nur mit einem äußerst ohrwurmigen Refrain, sondern vor allem auch mit der wirklich lebensechten Zeile „You know that I would love to see you in that dress / I hope that I will live to see you undress“ zu begeistern wusste. Den anderen Single-Kracher „Graffiti“ gab’s dann zum Ende des Mainsets. Dass das Konzert bisweilen eine Ein-Mann-Show des geborenen Frontmans Paul Smith war (der seine Ansagen charmant teils auch auf Deutsch machte), war da bereits Nebensache. Als letzte Zugabe stand „Going Missing“ auf der Setlist, doch nach diesem Auftritt kann man nur hoffen, dass sie letzteren Slogan nicht so schnell in die Tat umsetzen!

Weitere Infos: www.maximopark.com
© 01. Juli 2005  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld
Live-Reviews

Links

suche