interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ARCHIVE + ORCHESTRA - 11.11. Philharmonie Köln

 
Mit Spannung wurde das Konzert des Musiker-Kollektivs aus London im Zusammenspiel mit dem „Supersonic Symphony Orchestra“ aus Belgien im gediegenen Ambiente der Kölner Philharmonie erwartet. Würde es diesen hohen Erwartungen gerecht werden?
Die Anwesenden in dem zu etwa dreiviertel gefüllten Halbrund wurden beim ersten Song leider Zeuge einer technischen Panne in Form eines ziemlich heftigen Knackens, deren Behebung unerlässlich war und eine 40minütige Unterbrechung des Konzertes zur Folge hatte. Das Publikum nahm es eher gelassen, so dass Unmutsbekundungen ausblieben. Die darauf folgenden – technisch blitzsauberen – 120(!) Minuten sollten Alle für diese Verzögerung entschädigen. Aus ihrem reichhaltigen Repertoire spielten sie vor allem Stücke ihrer letzten vier Alben – also weniger TripHop und mehr PsychedelicProgRock, den sie präzise, druckvoll, hypnotisch und expressiv spielten. Zwar hätte man sich eine stärkere akustische Präsenz des Orchesters wünschen können – selbst die Kesselpauken konnten sich manchmal nicht wirklich durchsetzen – aber insgesamt war es akustisch wie optisch eine überzeugende Veranstaltung, die das Publikum am Ende zurecht mit standing ovations honorierte.

Weitere Infos: www.myspace.com/archiveuk
© 01. Dezember 2011  WESTZEIT ||| Text: Marco Pawert
Live-Reviews

Links

suche