interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
KITTY, DAISY & LEWIS - 26.05. C-Club, Berlin

 

Eine alte Bombe sorgte für Aufregung in Kreuzberg und dafür, dass die von Radio1 live übertragene Show nicht im (schon ausverkauften) Lido, sondern in Tempelhof stattfand. Die Hausmusik der nervösen Familienbande krankte an einem (gewollt?) miesen Sound, die Show war eher mager und die Kommunikation mit der crowd auf das Mindeste beschränkt. Was hier aber niemanden störte, denn die Songs kamen doch fett und dreckig: Daisy mit vollem Körpereinsatz an den drums oder aufs Clavinet hämmernd, Schwester Kitty mit Zahnlücke und wallendem Haar sang und spielte sich gleichfalls die Seele aus dem Leib und Bruder Lewis gab im billigen Anzug den coolen Saitenflitzer. In stiller Schönheit lächelte dazu die virtuos mit dem riesigen Bass kämpfende Mama. Am besten kamen aber die Stücke, bei denen Gast Eddie Thornton voller Lebensfreude seine Ska-Trompete blies - z.B. das programmatische "I'm So Sorry".
© 01. Juli 2011  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Live-Reviews

Links

suche