interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
WOVENHAND - 21.05.2010,

 
Orange Blossom, Beverungen
David Eugene Edwards hat mit seiner aktuellen Formation Wovenhand inzwischen mehr Alben veröffentlicht, als seinerzeit mit der früheren Band 16 Horsepower. Andererseits macht sich DEE sehr rar auf deutschen Bühnen. Zur VÖ von „The Threshingfloor“ gab es hierzulande lediglich zwei Gastspiele. Eines am Tag vor der Veröffentlichung in Berlin. Das andere Konzert zelebrierten DEE & seine Musiker tags drauf im Garten der Plattenfirma im westfälischen Beverungen (wie anno 2000 mit 16 HP). Natürlich war dieses Event nicht einfach ein Konzert im Rahmen einer Gartenparty, sondern der erste Höhepunkt des mittlerweile legendären Orange Blossom-Festivals von Glitterhouse Records (wo für Pfingsten noch die Godfathers, Kashmir u.a. angekündigt waren). Als gegen 20.40 Uhr langsam die Silhouetten der Gebäude in der Dämmerung verschwanden, die Bäume zu gespenstischen Schatten mutierten, war es definitiv die richtige Zeit, um für 90 Minuten den melancholisch-düsteren Predigten im Americana-Sound zu lauschen. Oder besser – sie zu fühlen, zu erleben. Edwards´ Adern am Hals quollen vor Anstrengung hervor, und er verdrehte (das gesamte Set auf einem Barhocker sitzend), wie stets auf der Bühne, wie in Trance die Augen. Seine Worte peitschen durch die Luft, es gab niemanden, der sich ihnen entziehen konnte. Im Publikum wurde folglich nicht getanzt, sondern gelauscht. Es war wie eine Messe. Um eine solche Darbietung in Worte zu fassen, gibt es lediglich ein Wort: Inbrunst! Edwards rutschte, wippte auf seinem Hocker hin und her, wechselte oft das Instrument. Und er überzeugte größtenteils mit Material der beiden (bisher) letzten Alben. Okay, vielleicht war der Sound irgendwann bereits einmal besser gewesen als an diesem luftigen Ort. Aber das machte nichts. Als Edwards, Humbert & Co die Bühne verließen, ging auch ein Großteil der Besucher(innen) vom Gelände - obwohl noch ein Künstler auftreten sollte. Doch es war scheinbar nicht möglich, die musikalischen Emotionen an diesen Abend noch einmal zu steigern....

Weitere Infos: www.glitterhouse.com
© 01. Juli 2010  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Live-Reviews

Links

suche