interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
MONDO FUMATORE - 30.01.09

 
Grend Essen
Nein, eine gut geölte Konzertmaschine sind Mondo Fumatore sicher nicht. Das willkommen unexakte Proberaum-Flair, das bisweilen auch die Platten von Mondomarc und Gwendolin umgibt, war auch im Grend allgegenwärtig, doch genau das machte den besonderen Reiz des ausgezeichneten Auftritts aus. Vor einem handverlesenen Publikum spielten sich die Berliner – hochkarätig verstärkt durch Hip-Young-Things-Drummer O. Love und Gitarrist Krite, den Godfather of German Indierock – mit so viel Spaß an der Sache durch ihr Programm, dass kleine Stolperer keinesfalls störten, sondern nur zur allgemeinen Unterhaltung und der Authentizität des Abends beitrugen. Zumal nicht nur musikalisch die Schnittmenge aus Sonic Youth, Stereolab, Dinosaur Jr., OWL-Indierock und einer gehörigen Portion Je ne sais quoi bedient wurde, sondern auch auch halberinnerte alte („Galactic Cows“) genauso wie neue („Yeah Yeah Yeah“) Songs im Programm waren und sich die vier bei der Zugabe sogar noch an „Charlotte Sometimes“ von The Cure versuchten. Herrlich!

Weitere Infos: www.myspace.com/mondofumatore
© 01. März 2009  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld
Live-Reviews

Links

suche