interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

12 METER OHNE KOPF - Warner

Freibeuter auf Speed: Nach Aussage von Regisseur Taddicken hatten er und Drehbuchautor Matthias Pracht Bilder von Ausnahmeexistenzen wie Kurt Cobain und Sid Vicious im Kopf, als sie an einen Film über die Viktualienkapitäne Klaus Störtebeker und Godeke Michels dachten. Noch auf der Filmhochschule (und lange vor „Fluch der Karibik“ oder „Wickie“) hatten die beiden die Idee an verschiedene Produktionsfirmen herangetragen und waren vertröstet worden. Nachdem Taddicken mit seinem ersten großen Langfilm „Emmas Glück“ Publikum und Kritiker gleichermaßen zu begeistern wusste, stand der Produktion des deutschen Piratenfilms jedoch nichts mehr im Wege.
Dabei war das Vorhaben ziemlich ungewöhnlich. Den jungen Filmemachern schwebte keine originalgetreue Biographie vor. Vielmehr haben sie die Bestandteile der Legende auseinander gezupft und daraus im Shaker eine bodenständige Kumpelkomödie gemixt. Von der Geschichte, wie man sie kennt, bleibt dabei wenig übrig. Doch das bleibt nicht die einzige Irritation. Als geschickter Verfremdungseffekt erweist sich die Idee, das Geschehen zwar in Kostümen der Zeit und altertümlicher Kulisse zu drehen, die Texte aber in der lockeren Umgangssprache unserer Zeit zu halten. So wird im Film in modernem Jungsprech Klartext geredet. Dazu passend setzt sich die Crew um den Piratenhauptmann aus der Creme der deutschen Jungschauspieler zusammen. Im Fokus stehen dabei Ronald Zehrfeld als nachdenklicher Störtebeker und Matthias Schweighöfer als sein bester Kumpel und jähzorniger Draufgänger Gödeke Michels. Wenn man dann noch weiß, dass der Soundtrack von Bands wie The Clash, T-Rex, oder The Thermals beigesteuert wird, ist man auf dem Film bestens eingestimmt. Denn solange man keine historisch korrekte Legendenverfilmung erwartet, ist dieser Film ein sehr erfrischender (wenn auch ab und an etwas überdrehter) Wirbelwind auf dem Meer der deutschen Filmproduktionen. Eben: Freibeuter auf Speed.

D 2009, Regie: Sven Taddicken
Darsteller: Ronald Zehrfeld, Matthias Schweighöfer, Jana Pallaske, u.a.
Kinostart: 10.12.2009

Weitere Infos: www.12MeterohneKopf-DerFilm.de
© 02. Dezember 2009  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche