interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Jutta Ditfurth - ULRIKE MEINHOF - DIE BIOGRAFIE

Ullstein Verlag, 479 S., 22,90 EUR
Das für mich erstaunlichste an diesem Buch ist, dass es bei einem "Major" erschienen ist, denn inhaltlich ist diese (Die? Naja.) Biografie sicher ein Fall für einen engagierten "Indie". Aber so lassen sich mehr Leser erreichen, was dem Buch unbedingt zu gönnen ist. Denn Ditfurth - geübt im Sichverweigern gegenüber dem common sense - beschreibt Ulrike Meinhof nicht als die nüchtern-verkniffene Machtideologin der RAF, sondern versucht, auch die zweifelnde, die irritierte, die liebende Person aus dem Klischee zu schälen. Dabei werden zwar z.T. Brücken gebaut, über die ich nicht gehen würde, aber ganz sicher braucht das gleichgeschaltete Dland diese Sicht auf eine (jenseits jeder Revoluzzerromantik) ungemein kluge und beeindruckende Frau. Dass dabei auch beliebte Mythen gepflegt werden (sie hat ihre Kinder doch geliebt, K.-R. Röhl ist an allem schuld und Selbstmord war das am 9. Mai 76 auf keinen Fall), ist so ärger- wie verzeihlich.

Weitere Infos: www.ullstein-verlag.de
© 01. Februar 2008  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche