interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
JOHN STRELECKY - Das Café am Rande der Welt

 
dtv, 128 S., 7,90 EUR
Über schlechte Bücher redet man am besten gar nicht. Aber dieses hier ist so übel, dass ein Verriß quasi Pflicht ist. Erschreckend banale, pseudo-philosophische (Lebens)Weisheit suggerierende Gedankenspiele, ebenso schlecht und vorhersehbar geschrieben wie in (hier leider auch nicht mal ansatzweise positiv besetztem) Lebenshilfekitsch ertrinkend. Ist das eine spezielle Form von Gehirnwäsche (wie man sie von Scientology zu kennen meint) oder wirklich der (US-)amerikanische Weg zur Erleuchtung? Nein, kein halbwegs vernünftiger Mensch kann hier etwas für sein Leben (dazu)lernen, das "Why-Café" ist nur eine besonders schlechte Form von "Hesse für Dotcom-Bankrotteure".

Weitere Infos: www.whycafe.com
© 01. März 2007  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche