interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
PAUL LESTER - PINK – Zwei Gesichter

(Hannibal, 216 S., 14,95 EUR)
Sie ist schrill. Sie ist (musikalisch) gut, und sie hat subjektiv mehr `drauf´ als Newcomer-Paradiesvögel wie z.B. Lady Gaga: Alecia Beth Moore (* 08.09.1979) hält als PINK seit knapp 10 Jahren die Yellow-Press ebenso auf Trab, wie sie die Charts beherrscht. Teenager-Mädels lieben sie genauso, wie Erwachsene ihre musikalischen Arbeiten schätzen. „Zwei Gesichter“ (aus dem Englischen von Alan Tepper) beschreibt den Werdegang einer exzentrischen Performerin, angefangen in der(en) schwierigen Kindheit / Jugend über die schillernde Ehe mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart bis zum Engagement für die Tierschutzorganisation PETA. Mit anderen Worten: Quasi ein modernes „Märchen“ des Boulevard aus Amerika. Eine kurzweilige, nicht allzu tief schürfende Lektüre für Zwischendurch – Langeweile kommt jedenfalls nicht auf.

Weitere Infos: www.hannibal-verlag.de/
© 01. Juni 2010  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Liesmich.txt

Links

suche