interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

EDEN - Pandora

 
Regisseur Michael Hofmann hat etwas übrig für Sonderlinge und skurrile Figuren. Schon in seinen ersten Filmen „Der Strand von Trouville“ und „Sophiiie!“ wurde das Alltägliche der Handlung durch die Besonderheit der Personen wieder aufgehoben und bekam so einen ganz besonderen Reiz. So auch bei diesem Film. Eden (Charlotte Roche) ist Kellnerin in einer biederen Kurstadt im Schwarzwald. Ihr Mann Xaver arbeitet im selben Betrieb als Animateur für ältere Kurgäste. Soweit die, mit dokumentarisch anmutenden Kamerabildern eingefangene, Tristesse des Alltags. Aufgebrochen wird diese Stimmung durch die Figuren Leonie und Gregor. Leonie ist die umwerfend liebenswerte Tochter mit Down-Syndrom von Eden und Gregor (Josef Ostendorf) ein kontaktgestörter Meisterkoch, der in seinem Nobelrestaurant und in seiner Experimentierküche zu Hause der Liebe zum Kochen und Essen nachgeht. Über Leonie lernt Eden den zuerst kaum nahbaren Gregor kennen und erliegt schon bald seinen kulinarischen Verführungskünsten. Es bahnt sich eine scheue Freundschaft an, die im kleinbürgerlichen Städtchen schon bald zu Problemen führt.
Trotz der wirklich guten Idee und einigen herzerweichend schönen Szenen kommt der Film doch leider nicht richtig in Fahrt und ich fürchte, das liegt an der eigentlich sehr engagiert spielenden Charlotte Roche. Als konfliktscheues Hausmütterchen ist sie eindeutig fehlbesetzt und sprengt so das ansonsten sehr stimmige Bild einer ungewöhnlichen Freundschaft. Schade.
D/Schweiz 2005, Regie: Michael Hofmann
Darsteller: Charlotte Roche, Josef Ostendorf, u.a.
Kinostart: 02.11.06
© 01. November 2006  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche