interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
KETTCAR - Live auf Kampnagel 5:43 A.M.

(GHvC / Indigo)
Als Kettcar im Sommer dieses Jahres auf Kampnagel (Hamburg) ein Akustik-Konzert mit Streichquartett gespielt hatten, da war im selben Augenblick klar, dass dieser wunderbare Moment eine Fortsetzung finden muss. Und so veröffentlicht die Band nun nicht nur die gleichnamige Live-DVD, sondern bittet momentan vier Streicher der Neuen Philharmonie Frankfurt in den Bandbus, um gemeinsam eine Akustik-Tour zu starten. Doch zurück nach Hamburg. Morgens um 5:43 Uhr. In dieser Sommernacht ist die Hoffnung zurück und sie trägt den Namen Kettcar. Diese Band ist eine Flutwelle, die dich mitreißt. Alles was du tun musst, ist den Mut haben, mit beiden Füßen im kalten Wasser zu stehen. Dann wird sie unweigerlich anrollen, mit Ideenreichtum und Wortgewalt. Die Sätze von Marcus Wiebusch sind wie in Stein gemeißelt. Northern Soul könnte man dazu sagen, denn soviel Seele hat kaum jemand hierzulande. Sie sind wie ein guter Freund, den man nach einer gemeinsamen Clubnacht noch zum Trinken und Diskutieren nach Hause einlädt. Auch wenn sie ihre Songs hier in einem anderen Gewand präsentieren. Würdevoll, reduziert, unelektrisch und zu einer ungewöhnlichen Tageszeit. Neue Arrangements wurden geschrieben, schicke Anzüge gekauft und die Lieder umgesetzt mit Streichinstrumentalisten, die sonst nur Brahms und Beethoven spielen und nicht so genau wissen, was eigentlich ein Refrain, eine Strophe oder eine Bridge ist. Doch sie wussten genau, was an diesem Sonntagmorgen passieren musste. Als sich das große Tor im Hintergrund der Bühne öffnet und die aufgehende Sonne die Bühne erhellt, verschwinden die dunklen Wolken der Melancholie und zarte Sonnenstrahlen verschmelzen mit der Feierlichkeit des Moments zu purem Glück. 5
© 01. November 2009  WESTZEIT ||| Text: Marcus Kalbitzer
Video/DVD/CD-ROM

Links

suche