interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
STEFFI BELLA & FRIENDS - Apfelsinen im Haar

Steffi Bella ist eine Meisterin vieler Klassen: Punkrock-sängerin, vielen von Euch bekannt als Backgroundsängerin bei Emscherkurve 77, Musicaldarstellerin und mit ihrer neuen Scheibe nun auch noch FranceGall Interpretin.

Steffi Bella, stelle Dich mal kurz vor…

“Also, ich bin die Steffi und freue mich riesig, dass nun meine erste Scheibe am Start ist, an dieser Stelle ein fettes Dankeschön an Sunny und dem Christian von Sunny Bastards Records. Musikalisch aktiv bin ich schon seit längerer Zeit, allerdings dauerte es einige Jahre bis das ganze konkretere Formen angenommen hat. Angefangen hat alles damals mit kleineren Auftritten in der Schule, wo jeder immer wieder überrascht war von meinem Gesang und man mir ständig zuredete, dass ich da was draus machen muss. Ich schloss mich schließlich einer kleinen Musicalgruppe an und so nahmen die Dinge ihren Lauf. In der Musicalgruppe bin ich noch heute aktiv, habe aber immer schon eine dicke Verbundenheit in Richtung Punkrock gehabt und so war klar dass Musicals noch nicht das Ende der Fahnenstange sein konnten.”

Wie bist Du auf die Idee gekommen, eine Ode an France Gall zu singen?

“Angefangen hat alles als wir uns den Tarantino Streifen ´Death Proof´ reingezogen haben. Da Tarantino ja immer bekannt ist für coole Soundtracks, gab es da den Song ´Chick Habit´ von einer gewissen April March. Irgendwie hat mich der Song dermaßen geflasht, dass er wochenlang im heimischen Wohnzimmer rauf und runter lief. Ziemlich schnell stellten wir natürlich fest das der Song im Original gar nicht von April March ist, sondern eigentlich ´Laisse Tomber Les Filles´ heißt und von France Gall gewesen ist, die in den 60ern und 70ern jede Menge Hits am Start hatte, die sich als feinste Ohrwürmer herausstellten. Zu diesem Zeitpunkt, kam mein Freund mit der Idee doch mal was von ihr zu singen, was ich allerdings nicht wirklich ernst nahm. Nach einem Konzert in der Punkeria unterhielten Christian von Sunny Bastards und ich uns irgendwann schließlich ausgiebig über Musik und unabhängig von meinem Freund kam er ebenfalls irgendwie auf France Gall zu sprechen und fragte mich wie es denn mal mit einem Cover von ihr aussähe und so war die Idee des Tribut-Samplers schon geboren.”

Steffi Bella and the Heartbreakers, the Masters of the Universe, und nun Friends - mit den Hearbreakers betreibst Du ein Akustikprojekt, Masters of the Universe ist die Geschichte mit den Jungs von Emscherkurve 77, mit denen Du ´Asphaltmelodien´ aufgenommen hast - was hat es mit den Friends auf sich?

“Die Friends Geschichte ist ein Projekt mit verschiedenen Bands aus dem Punk, Psychobilly und SkaBereich. Hier hatte Christian verschiedene Bands gefragt, ob sie nicht Bock darauf hätten einen Song von France Gall zu covern. Allerdings war die Bedingung, dass mein Gesang dazu kommt. Ich bin bis heute immer noch geflasht, dass Bands wie Dutch Ska Express, Bosky von den Hotknives oder Messerstecher Herzensbrecher mir ihre Songs, Zeit und Arbeit zur Verfügung gestellt haben.”

Du bist auch im klassischen Musical zu Hause - erzähl mal...

“Ja, also die Geschichte mit dem Musical. Man sagt mir ja immer nach das man es gar nicht auf den ersten Blick für möglich hält das ich im Musical auf der Bühne stehe, da ich ja nun nicht unbedingt wie eine klassische Musicaldarstellerin aussehe. Das Ding beim Musical ist einfach, dass du eine Rolle spielst, es sehr emotional sein kann und man eben auch noch schauspielerisch etwas drauf haben muss.

Die Musicaltruppe CE -Musicals aus Mülheim ist quasi mein zweites großes Projekt. Dort habe ich dann auch gelernt schauspielerisch eine richtige Rolle darzustellen und nicht immer nur kurze Sequenzen aus bekannten Musicalstücken. Marco Chimienti und Ingbert Edenhofer haben schon mehrere Musicals geschrieben, welche mich sofort angesprochen haben und bei dem für mich direkt feststand dass ich gern ein Teil davon sein wollte. Nach einem Vorsingen war ich dann mit im Boot, was mich total gefreut hat. Es war für mich auch eine große Ehre dass sie mir vor 1 1/2 Jahren eine der Hauptrollen in dem Stück ´Viel Lärm und Ich´ angeboten haben. Hier spiele ich eine von drei schottischen Hexen, welche eine Intrige mit ihren Schwestern schürt. Es ist ein lustiges Drama mit vielen starken Charakteren. Wer sich für Musicals interessiert sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen. Termine gibt es unter www.ce-musicals.de . Ich hoffe, es ist ok wenn ich hier ein bisschen Schleichwerbung mache.”

Ist es –geht hin!

Aktuelles Album: A Tribute To France Gall (Sunny Bastards / Broken Silence)
© 01. August 2015  WESTZEIT ||| Text: Micky Repkow
August 2015

Links

suche