interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
NEW FALL FESTIVAL 2019 (10.-14.10. Düsseldorf)

 
Auch zur neunten Ausgabe des unter dem Motto „Besondere Künstler an besonderen Orten“ stehenden Festivals gibt es Veränderungen hinsichtlich der Orte. Leider ist die Johanneskirche diesmal nicht mit dabei. Dafür erstmals vertreten ist die Rheinterrasse mit dem wunderschönen Rheingoldsaal, in dem fünf Konzerte – darunter die ganz selten tourenden 60s-Surf-Psych-Indie-Soul-Popper Allah-Lahs, das Berliner Synthie-Power-Pop-Duo Gurr, der in Viersen geborene/in Köln lebende Synthie-Popper Marius Lauber aka Roosevelt oder die popNRW-Show mit u.a. den live extrem groovig-ansteckenden Botticelli Baby stattfinden.
Wie man wichtige Inhalte behutsam in Musik packt und diese mit einer beeindruckenden Stimme nach außen transportiert, wird der in Berlin lebende Kanadier Sam Vance Law, dessen Debütalbum ´Homotopia´ von Konstantin Gropper (Get Well Soon) co-produziert wurde, am Samstag im PONG/NRW-Forum zeigen. Im Robert-Schumann-Saal wird William Fitzsimmons am Samstagabend nicht minder relevante Themen auf manchmal spröde, manchmal gefällige aber immer berührende Weise darbieten. Danach wird Sascha Ring mit seiner Band Apparat den Saal mit hypnotischem Elektro-Techno-Pop-Rock zu Schwelgereien veranlassen.
Zu den Highlights des Festivals werden sicherlich die Gastspiele in der ehrwürdigen Tonhalle zählen – diesmal mit Alligatoah & dem Gregor Schwellenbach Sextett und – das Festival am Montagabend beschließend – mit dem Pianisten, Komponisten und Filmmusiker Nils Frahm. Alle Infos unter new-fall-festival.de
© 01. Oktober 2019  WESTZEIT ||| Text: Marco Pawert ||| Datenschutz
Cruiser


suche