interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Michael Rauhut/Thomas Kochan (Hrsg.) - Bye Bye, Lübben City

 
Schwarzkopf & Schwarzkopf
454 S., 24,90 EUR
Wer - wie ich - seine Adoleszenz in der ostdeutschen Provinz durchlebte und sich mehr für Subkultur und Musik als für FDJ interessierte, war beinahe zwangsläufig zumindest für einige Zeit in der "Blueser"-Szene unterwegs. A.k.a. Tramper, Hippies, Gammler unterlag man einem klaren Dresscode und lange Haare waren Pflicht. Das Buch behandelt diese Szene umfassend, es schreiben einige der "alten" Helden, manches atmet muffige Nostalgie, vieles analysiert treffsicher (und auch unlesbares wie die "Monokel"-Story von Ralf Dietrich ist dabei). Die vielen Bilder zeigen die Szene, wie sie tatsächlich war - auf dem schmalen Grat zwischen alternativem Lebensentwurf und Lächerlichkeit bzw. Selbstgefälligkeit. Wichtig ist dieses Buch, weil es einen bisher zu wenig beachteten Teil der Jugendkultur der DDR portraitiert - ich bin trotzdem froh, dass ich damals schnell Anschluss an Punk- und Wavekreise gefunden habe!

Weitere Infos: www.schwarzkopf-schwarzkopf.de
© 08. September 2004  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche