interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
RHONDA - Wire

 
(PIAS)
Das zweite Album ist bekanntlich das Schwerste. Oft geht es daneben – hier nicht! Ganz im Gegenteil: Das Hamburger Quintett Rhonda schafft es, den Erfolg des Debuts „Raw Love“ zu bestätigen. „Wire“ ist jedoch keine „Raw Love Pt.2“, sondern ein sehr eigenständiges Werk. Wo sich ursprünglich Soul und Pop trafen, hat sich der Soul nun derart weiterentwickelt, dass er sich mit etwas Blues und einem epischem Orchester unterstreichen lässt. Der Sound geht subjektiv eher in Richtung Kino für die Ohren. Es ist Musik für die Zeit „from dusk till dawn“, von der Abenddämmerung bis zum Tagesanbruch. Am Tage gehört, kommt eher „Pulp Fiction“ in den Sinn. Würde Quentin Tarantino z.B. das Video zu „Offer“ sehen, er würde einen eigenen Film daraus machen! „Wire“ kann alles sein, nur eins nicht – alltäglich! ****


Weitere Infos: http://rhondamusic.com
>>>Rock & Pop>>>
KAI & FUNKY VON TON STEINE SCHERBEN MIT GYMMICK AKUSTISCH ||| BELA B ||| KREIDLER ||| BLAENAVON ||| MAX PROSA ||| FOTOS ||| BUSH ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| KITCHENS OF DISTINCTION ||| LYDIA AINSWORTH ||| M.I.N.E ||| 5TIMESZERO ||| FIESTA MOROSE ||| HATER ||| DEPECHE MODE ||| DON ANTONIO ||| SUGAR CANDY MOUNTAIN ||| HEAVY TIGER ||| LAKE ||| SPIRAL STAIRS ||| ONE SENTENCE. SUPERVISOR ||| PONTIAK ||| THE REAL MCKENZIES ||| THE SMITH STREET BAND ||| QUICKSILVER ||| THE FEELIES ||| FOTOS ||| MIGHTY OAKS ||| LEONIDEN ||| CAMERON AVERY ||| MY BABY ||| THE DEARS ||| THE FRANKLIN ELECTRIC ||| CHRIS BROKAW & HOLLY ANDERSON ||| BATHSHEBA ||| EMEL ||| ERDLING ||| MIKE SINGER ||| DEAR READER ||| BLAUDZUN ||| ELENA SETIEN ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| CIRCA WAVES ||| REAL ESTATE ||| CAMERON AVERY ||| FRONTIER RUCKUS ||| VENN ||| ALL THEM WITCHES ||| VLADIMIRSKA ||| SERAFYN |||
© 01. Februar 2017  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Konserven

Links

suche