interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
Pop auf Draht - Musik, Literatur, Kunst und Film

Mock - Cartoon

>>>mzes.de>>>

suche

Interviews
JENNY LEWIS - „Keinen Spaß zu haben, ergibt doch keinen Sinn!“
Jenny Lewis lässt den Regenbogen hinter sich: Das farbenfrohe Signet der Sorglosigkeit, das bei ihrem letzten Album ´The Voyager´ aus dem Jahre 2014 in Musik, Artwork und Bühnenpräsentation allgegenwärtig war, tauscht die Lichtgestalt unter den US-Singer/Songwriterinnen auf ihrer famosen neuen LP ´On The Line´ gegen einen reflektierten, introspektiven Ton, während musikalisch an die Stelle der perfektionistischen Hochglanzproduktion des Vorgängers nun ein spürbar authentischerer, erdigerer Soundkosmos im Geiste des klassischen 70s-Songwriter-Pop tritt, der die schwierigen Zeiten versinnbildlicht, die hinter Lewis liegen.
>>>interviews>>>
KAPELLE PETRA - Studiokonzert
Die Visions titulierte sie als „Kackband des Jahres“, selbst nennen sie ihre Musik „Bekloppten-Pop“. Kapelle Petra sind ein Vier-Mann-Trio; drei Musiker, eine Bühnenfigur. Sie sind intelligent und unterhaltsam. Narren, die den Herrschern mit gewitzt verpackter Kritik auf der Nase herumtanzen. Eine Spaß-Gruppe, die den Ernst nicht vergisst.
>>>interviews>>>
CHILDREN OF BODOM ||| DESPERATE JOURNALIST ||| HI! SPENCER ||| JENNY LEWIS ||| KAPELLE PETRA ||| KIND KAPUTT ||| LILY & MADELEINE ||| MICHAEL ROTHER ||| ROGERS ||| SOPHIE AUSTER ||| YOLA |||

Kunst
d-polytop. Kunst aus Düsseldorf - Kunsthalle Düsseldorf
Schon immer verstand sich die Kunsthalle Düsseldorf als eine Plattform für aufstrebende Künstlerpositionen und als Korrektiv für die öffentliche Wahrnehmung der Avantgarde. Mit experimentellen Ausstellungsformaten wie der „between“-Reihe (1969-1973) oder jüngst mit „Akademie [Arbeitstitel]“ war die Kunsthalle am Grabbeplatz zudem immer auch ein Haus für die lokale Kunstszene. „d – polytop. Kunst aus Düsseldorf“ schließt an dieses Selbstverständnis an. Die Schau zeigt ausgewählte Arbeiten von 13 Künstler*innen, die als wichtige Impulsgeber für die Kunst-Szene Düsseldorfs und des Rheinlandes wirken, aber der breiten Öffentlichkeit bisher nicht so bekannt sind.
>>>Kunst>>>
NATHALIE DJURBERG & HANS BERG - Schirn Kunsthalle Frankfurt/Main
Mit Objekten, Musik und Animationen schaffen Nathalie Djurberg und Hans Berg suggestive Traumwelten, in denen man sich verlieren kann. Ihre Installationen und Stop-Motion-Filme verführen mit der Kraft des Unterbewusstseins und sinnlicher Körperlichkeit. Internationale Bekanntheit erlangte das schwedische Künstlerpaar 2009, als ihre große Rauminstallation „The Experiment“ auf der Venedig Biennale zu sehen war und mit dem silbernen Löwen ausgezeichnet wurde. Erstmals in Deutschland zeigt die Schirn Kunsthalle Frankfurt einen umfangreichen Überblick aus knapp zwei Dekaden ihres multimedialen künstlerischen Schaffens.
>>>Kunst>>>
März 2019

olymp
JULIA JACKLIN - Crushing
(Polyvinyl/PIAS/Rough Trade)
>>>konserven>>>

konserven
THEON CROSS - Fyah

BETTER OBLIVION COMMUNITY CENTER - Better Oblivion Community Center

DEERHUNTER - Why Hasn´t Everything Already Disappeared?

THE COATHANGERS - The Devil You Know

BAYONNE - Drastic Measures

>>>konserven>>>


© 1996-2019  WESTZEIT impressum | datenschutz | kontakt