interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
STING - Broken Music / Autobiographie

(Deutsche Grammophon / Universal)
Ja, richtig. Natürlich wimmelt es in der Biographie von Sting nur so von Erzählungen zu/über Brasilien. Aber nicht nur. Der Swinger-Freund (wie Gattin Trudy kürzlich verlauten ließ) erzählt von seiner Mutter, die R´n´R und Broadway-Melodien mochte, deren tiefschwarzen Schellack-Platten von Decca, RCA ihn faszinierten. Erzählt vom Vater, der Bigbands, die Dorsey Brüder und Benny Goodman hörte. Selbst beschäftigte er sich viel mit Dylan. Alles wird aufgearbeitet. Und hervorragend gelesen von Xavier Naidoo, dessen warme, behagliche Stimme dem Gehörten intimität zu verleihen vermag. Mehr noch als jene von Ulrich Matthes in weiteren Parts der circa 211 Minuten (3CD). Insgesamt ergänzt sich das Wechselspiel der beiden Stimmen jedoch hervorragend, vertreibt Eintönigkeit.Fein!

Weitere Infos: www.dg-literatur.de
© 01. Juni 2004  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Vorlesungs-verzeichnis

Links

suche