interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
JÜRGEN ROTH - Sie Düffeldoffel da!

 
(Verlag Antje Kunstmann)
Nur wo Herbert Wehner spricht, schreit, tobt und verbessert, ist Herbert Wehner drin. Die schillerndste Figur, die der Deutsche Bundestag je in seinen Reihen hatte, steht wie kein zweiter als streitbarer Demokrat mit wechselvoller Vergangenheit. Der Frankfurter Schriftsteller Jürgen Roth porträtiert „Herbert Wehner – Ein komischer Heiliger“ einen Politiker, der seinen Beruf so ernst nahm, daß ihm keiner das Wasser reichen konnte. In Reden- und Interviewausschnitte demonstriert Roth, mit welcher Sprachkraft, die oft nahe an der Beleidigung schrammte, der Politberserker Wehner seine Gegner und Freunde niedermachte und der deutschen Sprache brillante Wendungen hinterlassen hat. Herbert Wehner war ein genialer Redner, der in der Bonner Republik die Sprache wie eine Waffe nutzte und unübertroffene Weisheiten formulierte: „Wenn wir dabei selbst irre werden, dann werden andere an uns viel mehr irre werden, als sie an anderen Irren irre werden können.“ Biografische Rückblicke formen das Bild eines gestandenen Demokraten, mit dem oft nicht gut Kirschen essen war. Aber an sein Demokratieverständnis konnte niemand rütteln.
4
© 01. Oktober 2010  WESTZEIT ||| Text: Klaus Hübner
Vorlesungs-verzeichnis

Links

suche