interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
THOMAS KRAFT (Hg.) - Beat Stories

(LangenMüller)
Wenn man als Mann einer Frau zu liebe Chris de Burgh hört oder Dire Straits, dann muß die Liebe schon eine Macht jenseits jeder Vernunft sein. Frank Goosen war als junger Mensch in diese Verlegenheit (?) geraten, als noch jüngerer tauchte er in die geheime Welt „französischer Küsse in dunklen Hauseingängen“ ein. Nicht ohne die Dire Straits, nicht ohne Claudia Rösler. Goosens Geschichte ist eine von neun Stories, die Thomas Kraft für die Hör-CD „Beat Stories“ (aus dem gleichnamigen Buch) ausgewählt hat. Albert Ostermeiers Dreh- und Angelpunkt für seine Geschichte „Kein X für ein U“ hörte auf den Namen „Sweet Home Alabama“ von Lynyrd Skynyrd. Auch bei ihm identifiziert sich das Schwärmen für ein Mädchen über die seinerzeit angesagte Rockmusik. Im Dunstkreis der 60er und 70er erzählen auch Alex Capus, Tanja Langer, Roland Spiegel, Silvio Huonder, Jan Weiler und Thomas Kraft. Am Ende des Reigens hat Tanja Dückers „A Day In The Life“ der Beatles als Erinnerungsstück ausgewählt, um über Jürgen, der sich selbst getötet hat, zu berichten. Sie durfte sich aus dessen Plattensammlung ein Exemplar aussuchen... „Beat Stories“ ist ein Erinnerungsbuch, in dem ausschweifende Gedanken plötzlich wieder mitten im gegenwärtigen Leben stehen.
© 01. Mai 2009  WESTZEIT
Vorlesungs-verzeichnis

Links

suche