interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Jidéhem - SOPHIE (Gesamtausgabe, Band 1)


(Salleck Publications, Euro 29,90) Als Jean de Maesmaeker („Jidéhem“) Mitte der 1950er Jahre in der „Spirou“-Redaktion vorsprach, hatte der bereits erfolgreiche Schöpfer der Detektivserie „Ginger“ wohl erwartet eine eigene Serie betreuen zu dürfen, stattdessen wurde er dazu verdonnert André Franquin zu assistieren – zum Glück! In der folgenden Dekade schuf dieses Traumduo einige der besten klassischen Comics, die es gibt, u.a. auch „Gaston“. Später erhielt Jidéhem dann doch seine Chance und übernahm den graphischen Part der automobilen Kolumne im Magazin und peu à peu wurden aus einzelnen Illustrationen dann auch längere Geschichten und die Figuren um „Starter“, einen jungen Auto-Monteur und seinen Kumpel Pipette konnten sich etablieren. Doch die Freude von Starter als Titelheld währte nicht allzu lang, denn bereits in der vierten albenlangen Geschichten wurde ein kleines, freches Mädchen der Star der Serie: Sophie.
Als Tochter eines genialen Erfinders soll Sophie entführt werden, um den Vater zu erpressen, aber natürlich haben die Schurken ihre Rechnung ohne Starter, Pipette und Zoé (einem denkenden und fühlenden alten Auto) gemacht …
In diesem ersten Band der „Sophie“-Gesamtausgabe haben Storys und Graphik wenig von der Meisterschaft späterer Geschichten, überzeugen dafür aber mit einem speziellen, fast naiven Charme.
© 01. April 2017  WESTZEIT ||| Text: Bert Dahlmann
Stripshow

Links

suche