interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
CHUCK PROPHET - 23.01.2006

 
Blue Shell Köln
Chuck Prophet ist einer jener Vollblut-Musikanten, die eben immer ein As aus dem Ärmel zu zaubern wissen. Ganz ohne großes Tam Tam organisierte der Green On Red Frontmann seine Solo-Tour unter dem eigenartigen Motto “Stinking Badges (Slight Return)” und überraschte hier als humorvollerSolo-Entertainer allererster Couleur. Anstatt sich etwa mit derakustischen Gitarre hinzusetzen und Lagerfeuer-Varianten seiner Stücke vorzutragen - was anzunehmen gewesen wäre - brachte er statt dessen lieber eine psychedelische 70er-Jahre Beatbox ins Spiel und zelebrierte eine vergleichsweisig bluesige Lounge-Soul-Variante seiner selbst. Seine “Hits” - wie “After The Rain”, “Diamond Jim”, “Summertime Thing” - gab´s in haarsträubend groovenden, bluesigen Versionen, die von launigen Ansagen humorvoll eingerahmt wurden und dann wagte er er gar noch eine verstiegenes Stones-Cover (“No Expectations”), das als Talking Blues dem allgemeinen Flow angepasst wurde. Fazit: Weniger war in diesem Falle wirklich mehr. Chuck Prophet rules!
© 01. März 2006  WESTZEIT ||| Text: Ullrich Maurer
Live-Reviews

Links

suche