interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
LOW - 10.10.2018 Christuskirche Bochum

 
Genau 25 Jahre gibt es Low nun, doch statt sich der Jubiläumskultur der Musikindustrie anzuschließen und gewinnbringend auf Greatest-Hits-Tournee zu gehen, machen Alan Sparhawk, Mimi Parker und Steve Garrington das genaue Gegenteil: Wie schon auf ihrem mutig experimentellen neuen Album ´Double Negative´ suchen sich die einstigen Slowcore-Vorreiter lieber neue Wege, als ihr Glück auf ausgetrampelten Pfaden zu finden. Beim Auftritt in der Christuskirche Bochum fehlen deshalb die heimlichen Hits der alten Platten komplett – noch nicht einmal der Ohrwurm ´What Part Of Me´ von der letzten LP ´Ones And Sixes´ steht auf der Setlist. Anstelle seiner Erfolge zelebriert das Trio aus Duluth, Minnesota, an diesem Abend sein blindes musikalisches Verständnis untereinander und widmet sich – traditionell ohne große Ansprache ans Publikum, oft einander zugewandt und/oder mit geschlossenen Augen – den ohne das elektronische Beiwerk der Platte aufgeführten neuen Songs und ähnlich gewagten Deep Cuts der letzten zweieinhalb Jahrzehnte. Deshalb steht selbst der ergreifende Harmoniegesang von Sparhawk und Parker, der lange Zeit das Zentrum des Low´schen Schaffens bildete, dieses Mal nicht selten hinter den kunstvoll ineinander verwobenen Instrumentalparts zurück. Den Erstkontaktlern im Publikum fordert das ein Höchstmaß an Toleranz ab, langjährige Fans der Band dagegen freuen sich über viele Raritäten und die Tatsache, dass es Low tatsächlich gelingt, nach all den Jahren neugierig wie am ersten Tag zu sein.


Weitere Infos: www.chairkickers.com
© 01. November 2018  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld ||| Datenschutz
Live-Reviews


suche