interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
MARTHA - 21.07.2018 Gleis 22, Münster

 
Martha wissen, was gut ist. Deshalb verschwendet das Quartett aus der englischen Provinz keinen Gedanken daran, das Rad neu zu erfinden oder auf Teufel komm raus originell zu sein, sondern konzentriert sich allein darauf, aus jedem seiner Songs das beste Lied aller Zeiten zu machen, selbst wenn sie dabei oft unverhohlen ihre Einflüsse zwischen grüblerischem Indie-Pop und herrlich rasantem DIY-Pop-Punk durchscheinen lassen. Denn auch wenn sie bei vielen ihrer zunächst simpel anmutenden Lieder kaum mehr als zwei Minuten brauchen, um auf den Punkt zu kommen: Tief drinnen sind Bassistin Naomi, die beiden Gitarristen JC und Daniel und Schlagzeuger Nathan Geschichtenerzähler mit Anspruch, die smart und leidenschaftlich ihr Publikum einfangen, wenn sie die Poesie im Alltäglichen finden und in die Binsen gegangene Romanzen, mentale Probleme und Geldnöte mit einer Selbstverständlichkeit zu Songtexten machen, dass man gar nicht anders kann, als hin und weg zu sein. Bei Martha singen alle vier Mitglieder und sie teilen sich auch das Songwriting, was ihre krachig-melodiösen Lieder erfreulich abwechslungsreich macht, ohne sich je zu weit über Genregrenzen hinauszubewegen. Das liefert sie dem Publikum in Münster jede Menge Gründe, vor der Bühne zu hüpfen, lauthals die Texte mitzusingen oder einfach nur von einem Ohr zum anderen zu grinsen. "Martha sind das Beste, was einem in diesem Jahr passieren kann!", hieß es in der Gleis-22- Ankündigung, und was sollen wir sagen? Es stimmt!


Weitere Infos: www.marthadiy.com
© 01. September 2018  WESTZEIT ||| Text: Carsten Wohlfeld ||| Datenschutz
Live-Reviews


suche