interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
KITTY DAISY AND LEWIS - 20.06.2017 Privatclub Berlin

 
Keine Frage: Wer nach einem 2-tägigen Promo-Marathon am heißesten Tag des Jahres in einem ausverkauften kleinen Live-Club vor fanatischen Fans erstmalig das Material eines noch gar nicht erschienenen, neuen Tonträgers live testen möchte, und dabei eine so mitreißende Rock-Show hinlegt, wie Kitty. Daisy & Lewis bei ihrem selbst organisierten Showcase im Berliner Privatclub, der will es nun wirklich wissen. Einvernehmlich erklärten die Geschwister Durham zuvor, dass es sich bei der kommenden CD ´Superscope´ vornehmlich um eine Party-Scheibe handeln solle – und das bestätigte das Trio – wie gewohnt unterstützt von den Eltern Ingrid Weiss am Bass und Vater Graeme an der Rhythmus-Gitarre und diversen Percussion Instrumenten – eindrucksvoll. Über die Hälfte des dargebotenen Materials bestand aus neuen Songs, die mit einer bislang kaum gekannten Verve druckvoll und lebendig in Szene gesetzt wurden. Klar erkennbar dabei die veränderten Vorzeichen: Die Kids bestimmen nun ganz alleine, wo es lang geht und spielten insbesondere die neuen Songs, die sie im Studio ganz alleine eingespielt und produziert haben, mit einem berechtigten, aber nicht überheblichen Selbstbewusstsein und eine Prise erkennbarem Stolz. Dabei steigerten sich die Durhams insbesondere in rhythmischer Hinsicht und was die Instrumentalparts betraf, schweißtreibend in eine Art Spielrausch, der am Ende in nicht enden wollenden, ungewohnten Jam-Sessions endete, die in diesem Intimen Rahmen ein ganz neues Licht auf die Durhams warf. Kitty, Daisy & Lewis waren regelrecht heiß darauf, ihren eh schon guten Ruf als Live Band mit dieser Show nochmals zu untermauern und sich für die nach dem Release anstehende Tour nachdrücklich zu empfehlen.
Text + Photo: Ullrich Maurer
© 01. August 2017  WESTZEIT
Live-Reviews

Links

suche