interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
DAMIEN JURADO / THE WEATHER STATION - 28.04.2016 Stadtgarten Köln

 
Quasi zum Abschluss seiner LP-Trilogie, die zuletzt in dem Album „Visions Of Us On The Land“ gipfelte, präsentierte sich Damien Jurado auf der aktuellen Tour zusammen mit seiner Band, The Heavy Light, ungewohnt opulent und orchestral. Unterstützt von dem hinreißenden Support Act Tamara Lindeman (alias The Weather Station), die mit ihren sacht gezupten, elektrischen Indie Folk-Songs in schönster Laurel Canyion Tradition eine geradezu friedfertige Aura verströmte, gelang es Jurado & Co. im Folgenden ein für seine Verhältnisse geradezu tosendes Klanggewitter zu entfachen, dass er in dieser Konsequenz auf unseren Bühnen noch nie umsetzen konnte. Dazu gehörte, dass nicht nur das neue, sondern auch sein altes Material jeglicher möglichen Folkseligkeit entblättert und stattdessen unerbittlich in psychedelische Dimensionen verschoben wurde, die selbst für geübte Zeitreisende wohl nur schwer erreichbar sind. Dabei erwies sich Jurado als stoischer Kapitän, der alleine mit seiner akustischen Gitarre seine effektbelastete Band zu klangtechnischen und spielfreudigen Höchstleistungen antrieb. Selbst für diejenigen, die schon längst erkannt hatten, dass sich Jurado als bloßer Folkie eben niemals genügte, dürfte diese Konsequenz in der Umsetzung eine erfreuliche Überraschung gewesen sein – zumal Jurado auf jegliche Rock-Manierismen verzichtete und ganz in seiner Musik aufzugehen schien.
Text + Photo: Ullrich Maurer
© 01. Juni 2016  WESTZEIT
Live-Reviews

Links

suche