interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
LARKIN POE - 15.07.2014, Kulturtransport, Frelsdorf (bei Bremerhaven)

 
-
Ende Juni wurden Larkin Poe zur Entdeckung des Glastonbury Festivals (UK) gewählt, im Juli performten sie beim Newport Folk Festival (USA). Zwischendrin, tags vor einem Gastspiel mit Elvis Costello in London, gab es einen Abstecher in den „Kulturtransport“ nach Frelsdorf (!!?!). Folglich war der Saal gut gefüllt, den Weg in die norddeutsche Flachebene hatten sogar Besucher(inne)n gefunden, die in den 90ern erste Backstreet Boys-Konzerte in München organisierten; Nordwest Radio (Kooperation NDR / Radio Bremen) zeichnete auf! Mit einem Wort: Kult-Konzert. Dem Anlass entsprechend, ließen sich die Schwestern Rebecca (Git.; Mandoline) & Megan Lovell (Lapsteel) nicht lumpen, toppten 2 Sets a 45 Minuten mit 2 Zugaben. Ein Großteil des Programms bestand aus Tracks des Debutalbums „KIN“, was soviel bedeutet wie „Familie“ (dazu gehört im Fall von LarKIN gar Rihannas Producer). Und so war es auch, sehr familiär! Beginnend u.a. mit „Crown Of Fire“, in erstklassigem Sound, minus Folk plus Rock, krönte später „Don´t“ das Set. Den Song solle man sich merken, der werde zeitnah oft im Radio gespielt werden, orakelte Rebecca, während Megan eher den ruhigen Gegenpart darstellte. Unterstützt von einer tollen Rhythmus-Gruppe (Robby Handley; Bass; Marlon Patton; Drums), in einem schwer auffindbaren Ambiente, war dies der Stoff, aus dem sich später Legenden bilden. Man sollte sich den „Kulturtransport“ unbedingt merken: Konzerte an einem völlig abgelegenem Ort, wie aus den Romanen vom „Horrorliteraten“ Edgar Allan Poe, dem Cousin des Lovell-Urururgroßvaters Larkin! Weird!

Weitere Infos: www.kulturtransport.de
© 01. August 2014  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Live-Reviews

Links

suche