interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
THE BEAUTY OF GEMINA - 04.04. Matrix Bochum

 
Es bedarf schon einiger Anstrengungen, eine Düsterdisco wie das Matrix in Bochum in ein heimeliges Wohnzimmer zu verwandeln. The Beauty of Gemina ist dieses Kunststück an diesem Abend scheinbar mühelos gelungen. Der kleine Saal des Matrix war gut gefüllt, die eingeschworene Gemeinschaft vor der Bühne voller Vorfreude auf den Auftritt der Schweizer, die einen bemerkenswerten Gig hinlegen, der zwar mehr Zuhörer verdient gehabt hätte, dann aber wahrscheinlich auch den „gemütlichen Abend unter Freunden“ in den Hintergrund drängt. Mit „Run Run Run“ als Opener beginnt jedenfalls ein zweistündiger Highlight-Marathon mit dem Fokus auf das neue Album „Ghost Prayers“. The Beauty of Gemina verstehen es, den Bogen zu spannen, das angekündigte „Dark Revolutions“ wird zunächst durch „Dark Rain“ verschoben und begeistert gefeiert, auch das neue, sehr country-lastige „Down by the horses“ findet enthusiastischen Anklang. Michael Sele und seine Band haben die Matrix gerockt, erfüllen den vehementen Wunsch nach Zugaben und laden nach dem Konzert zu einem Meet & Greet an die Bar…wie daheim im Wohnzimmer halt. Im Juni, wenn „The Beauty“ dann das Blackfield vor mehr als 8.000 Zuschauern entern, wird diese Atmosphäre sicher so nicht eingefangen werden können, Begeisterung werden sie aber auch dort ernten.
© 01. Mai 2014  WESTZEIT ||| Text: Frank Hübner
Live-Reviews

Links

suche