interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
NEW ORDER - 21.06. Tempodrom Berlin

Dank Billigfliegern konnten auch etliche Briten um die 50 die Helden ihrer (und meiner) Adoleszenz im Berliner Tempodrom erleben und trugen ihren Teil zu den dort versammelten 150.000 Lebensjahren bei. New Order machten auf Old School und spielten ein publikumswirksames best-of-set, das wohl kaum einen Wunsch offen ließ. Dass Barneys Stimme viel zu leise war und Keyboarderin Gilbert kaum mehr als 200 kcal verbraucht haben dürfte, störte kaum jemanden in der von Beginn an zu "Crystal", "Regret" oder "Isolation" feiernden Meute. Nur für mich pimpten N.O. ihr wundervolles "Bizarre Love Triangle" mit ElektroProgramming zu einem fetten Beatgewitter, genau wie beim auch sehr gelungenen "True Faith". Die Zugaben "Transmission" (super) und "Love Will Tear Us Apart" (müde) brachten die leichte Zwiespältigkeit dieses Nostalgie-Abends auf den Punkt.
© 01. August 2012  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Live-Reviews

Links

suche