interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
NEW FALL FESTIVAL - 11.-16.10.2011 Robert-Schumann-Saal + Tonhalle Düsseldorf

 
Das erste New Fall Festival überzeugte bereits im Vorfeld auf dem Papier: Mit dem Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast und insbesondere der Tonhalle hatte man zwei exquisite Konzertsäle mit einer tollen räumlichen Atmosphäre und einem sehr guten bis hervorragenden Klang ausgewählt. Und das geschmackssicher zusammengestellte Programm versprach beste musikalische Unterhaltung jenseits des Mainstreams.
Nach dem Festival darf man nun getrost behaupten, dass man den Landeshauptstädtern ein echtes Highlight beschert hat, welches sich ganz sicher auch über deren Grenzen herumsprechen wird!
Es waren Abende reich gefüllt mit schöner Musik innerhalb eines angenehmen Spektrums; Abende voller Wärme, Schönheit, Anmut und Wohlklang, gewürzt mit reichlich feinem Humor und Lakonie; Abende voller Finesse, voller Sehnsucht, voller Farben und voller Geschichten von Musikern, die – wohl animiert von der ungewöhnlich schönen Umgebung - kleine Geschichten zu ihren Liedern und deren Entstehung zum Besten gaben und das Publikum glänzend unterhielten.
Als persönliche Highlights seien hier das extravagante Konzert Nouvelle Vagues in der Tonhalle, der betörend schöne und intensive Auftritt Agnes Obels, die Lakonie Jens Lekmans und Junips trippige Entspannungssession genannt.
Für die zweite Ausgabe des Festivals (3.-7. Oktober 2012) wünscht die Westzeit den Veranstaltern erneut ein sicheres Händchen bei der Zusammenstellung des Line-Ups sowie bestens gefüllte Konzertsäle mit spielfreudigen Musikern und einem aufgeschlossenen Publikum!

Weitere Infos: www.new-fall-festival.de
© 01. November 2011  WESTZEIT ||| Text: Marco Pawert
Live-Reviews

Links

suche