interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

LANDRAUSCHEN - Arsenal Filmverleih

 
Dass Filme mit den Themen Provinz und Mundart im Kino kommerziell erfolgreich sein können, kennt man aus Belgien spätestens seit WILLKOMMEN BEI DEN SCH'TIS. In Deutschland kräuseln sich Kinogängern bislang bei Heimatfilmen eher die Fußnägel. Wenig erfolgversprechend sind ebenso deutsche Filme mit lesbischen Liebespaaren, wobei die französische Comic-Verfilmung BLAU IST EINE WARME FARBE von Abdellatif Kechiche wiederum zeigt, dass es auch anders geht.
Was hat LANDRAUSCHEN in diesem Zusammenhang zu bieten? Zunächst ein gelungenes Intro mit einem rasantem deutschen Hip Hop als Roadmovie-Soundtrack. Aus der Ich-Perspektive fährt Toni (Kathrin Wolf) mit dem Mofa durch ihr Heimatdorf und zählt dabei die Vorzüge ihres Lebens in Berlin auf, dem sie sich für einige Zeit entziehen musste. Nun, wieder zu Hause bei den Eltern, ödet sie alles nur an. Trotz ihrer zwei Hochschulabschlüsse, schafft sie sie es nicht, den erwünschten Redeaktionsjob zu bekommen, und schielt neidisch auf ihren Kontrahenten und ehemaligen Mitschüler, der nicht nur etwas besser qualifiziert ist als sie, sondern beim „Macho“-Chef auch durch seine schiere Männlichkeit punkten kann. Während ihre Eltern einander gekonnt aus dem Weg gehen und jeder für sich die Midlife Krise zu bewältigen sucht, muss sich Toni neu positionieren und lernen mit den Gegebenheiten zurechtzukommen. So besucht sie widerwillig eine Vereinssitzung nach der anderen und schafft es zunächst eher schlecht als recht ihrer Einsteiger-Position in der Redaktion zu meistern. Die Situation ändert sich zum positiven, als sie Rosa (Nadine Sauter) wiedertrifft, eine Freundin aus alten Tagen, die sich traut ihr Leben nach ihren Wünschen zu leben, ohne sich vom gelegentlichen Getuschel die Laune verderben zu lassen. Bald schon spürt Toni einen frischen Wind durch ihr Leben in der Provinz ziehen, dass sich in der Gesellschaft von Asylsuchenden, Bienenzüchtern und Drogen fast so gut anfühlt wie in der Hauptstadt... Aber eben nur fast...
LANDRAUSCHEN ist mehr BERLIN, BERLIN als STURM DER LIEBE und wirklich sehenswert. Kathrin Wolf und Nadine Sauter haben nicht die beste Chemie miteinander, aber das ist der Geschichte keineswegs abträglich.
DE 2018, Regie: Lisa Miller
Protagonisten: Kathrin Wolf, Nadine Sauter, Heidi Walcher u.a.
Kinostart: 19.07.2018

Weitere Infos: landrauschen-film.de
© 01. Juli 2018  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris ||| Datenschutz
Filme


suche