interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

BABY DRIVER - Sony Pictures

 
B-A-B-Y Baby! Während andere Zwielichter des organisierten Verbrechens durch ihre Spitznamen an Grauen gewinnen, kokettiert der junge Fahrer von Banküberfällen und anderen krummen Geschäften (gespielt von Ansel Elgort aus Das "Schicksal ist ein Mieser Verräter") mit seiner Statur und seiner super-gechillten Attitüde. Wer jetzt müde abwinkt und sich gedanklich Ryan Goslings Rolle in Nicolas Winding Refns "Drive" (2011), vor Augen führt, sollte unbedingt dranbleiben. Denn dieser Junge ist anders und "Baby Driver" auf dem sicheren Weg ein Kult-Streifen zu werden.
Was außer seinem Spitznamen noch für Häme sorgt, ist seine Verpeiltheit bzw. das permanente Abtauchen Babys innerhalb seiner Track-Listen, die er auf mehreren iPods mit sich herumträgt, wie Rambo sein Überlebensmesser. Denn genau das sind die Lieder für ihn: sein Lebenselixier, sein Kompass, sein Weg aus der Scheiße, in die er sich geritten hat, und die er nun häppchenweise bei Gängsterboss Doc (Kevin Spacey) abträgt. Ganz zum Unmut der anderen Abtrünnigen um Doc, ist der Junge jedoch schwer bei der Sache und orchestriert quasi die Ausgangsstrategien, wenn die Jobs über die Bühne gegangen sind. Dass er dabei nicht immer mit Respekt-Bekundungen begossen wird kümmert ihn wenig. Denn im Grunde seines Herzens ist er nur einer von den Guten und wenn ihn mal doch was aus der Ruhe bringen kann, dann ist das seine Flamme Debora (Lily James), die die fehlende Melodie liefert, durch die ein Ausgang aus seinem Teufelskreis möglich erscheint. Denn einen Fang wie Baby, lässt niemand gern von der Angel: weder Doc, noch Deborah, noch die restliche Gang...
Nicht nur der Soundtrack oder der bis auf die Nebenrollen genial besetze Cast, heben diesen Actionfilm von der Masse ab. Es ist vor allem sein Hauptdarsteller Ansel Elgort geschuldet und der Leichtigkeit, mit der er sich durch die Setlist manövriert, als hätte er in seinem ganzen Leben nichts anderes getan. Nicht verpassen!
USA 2017, Regie:
Darsteller: Ansel Elgort, Kevin Spacey, Lily James, Jon Bemtal, John Hammu.a.
Kinostart: 27.07.2017

Weitere Infos: Www.BabyDriver-Film.de
© 01. August 2017  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche