interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

HOCKNEY - Arsenal Filmverleih

 
Das Leben und Werk des britischen Ausnahmekünstlers David Hockney reflektiert auf eindrucksvolle Weise die gesellschaftlichen und künstlerischen Strömungen seiner Zeit. Sei es – im Gegensatz zu anderen homosexuellen Künstlern wie Andi Warhol – die thematische Auseinandersetzung mit seiner Sexualität innerhalb seiner Bilder oder die Ausdehnung seiner gestalterischen Möglichkeiten durch die Nutzung und Einbindung der jeweils neuesten Materialien und Technologien. Zudem tritt sein Changieren zwischen den bildenden und darstellenden Künsten in seiner farbenfrohen Selbstinszenierung eindrucksvoll zum Vorschein. Mit HOCKNEY lässt Regisseur Randall Wright die Zuschauer herein in das schillernde Gesamtkunstwerk. Die Präzision seines Dokumentarfilms resultiert aus der engen Zusammenarbeit mit dem Maler, Grafiker, Bildhauer, Photografen und Bühnenbildner, der ihm darüber hinaus private Filmaufnahmen zur Verfügung stellte, die die Entstehung von Gemälden wie z.B. A BIGGER SPLASH (1967) erahnen lassen.
Das Resultat ist ein cineastisches Portrait, das noch lange nachwirkt, eben auch weil es Hockneys Liebe für das Kino wiedergibt, die er sich spätestens seit seinem Aufenthalt in Los Angeles eingestehen musste. Überhaupt war sein USA-Aufenthalt in den 60ern entscheidend, sowohl für seine sexuelle Orientierung als auch für die Festlegung seiner eigenen Farbpalette, deren leuchtend popige Ausrichtung sich in England nur schwer hätte entwickeln können. Wright zeigt Hockney als eine unstillbare Energiequelle, die immer am Puls der medialen Zeit bleibt und geflissentlich versucht durch den Einsatz der digitalen Medien seinen Anspruch an das Farbspektrum zu befriedigen. Gepaart mit dem kindlichen Enthusiasmus eines der bedeutendsten Künstler der Gegenwart, wird der Kinobesuch zu einen wunderbaren Erlebnis.
GB/ US 2014, Regie: Randall Wright
Protagnisten: David Hockney, Arthur Lambert, Colin Self, Don Bachardy u.a.
Kinostart: 15.10.2015

Weitere Infos: www.arsenalfilm.de/hockney
© 15. Oktober 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche